RasPiCar Projekt Forum
Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - Druckversion

+- RasPiCar Projekt Forum (https://RasPiCarProjekt.de)
+-- Forum: Hardware (https://RasPiCarProjekt.de/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Forum: Spannungsversorgung im Kfz (https://RasPiCarProjekt.de/forumdisplay.php?fid=9)
+--- Thema: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto (/showthread.php?tid=1187)



Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - sonnyp - 05.12.2017

Hallo,

leider habe ich noch Pech mit der Stromversorgung im Auto.
Es springt weiterhin der Blitz oben rechts an.

Wir haben 2 verschiedene Spannungswandler für das KFZ getestet, einer soll 2*2,1A an 5V und der andere 2*2,5A an 5V, sowie 1*5A an 5V liefern.
Allerdings meldet der PI immer zu wenig Strom/Spannung.

Habt ihr einen Spannungswandler, der zuverlässig die Spannung aufrecht erhalten kann, sodass der StromPi den Pi mit genügend Saft versorgt, ohne ständig herunterzutakten?

Mein ACR-Elektriker weiß leider auch keine Lösung hierfür.

BG


RE: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - Goldfinger - 05.12.2017

Hallo sonnyp,

ich habe ein USB-Kabel, an dem der Raspberry auch immer den Blitz anzeigt.
Wenn ich ein anderes Kabel zwischen Netzteil und Pi benutze, sehe ich keinen Blitz.
Es liegt bei mir also am Kabel, nicht am Netzteil.

Hast du schon mal ein anderes Kabel ausprobiert?

Viele Grüße,
Philip


RE: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - Jack - 05.12.2017

Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn du einen StromPi hast, dann hänge den doch direkt an die 12V im Auto. Der läuft ja meines Wissens in einem Spannungsbereich von 6–36V. Da helfen dir natürlich die 5V aus deinen anderen Spannungswandlern nichts!


RE: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - sonnyp - 05.12.2017

@Philip:
Ich habe jetzt schon sehr viele USB-Kabel durch (darunter Amazon Basics mit einer Ausgabe von 2.1A, sowie Conrad Renkforce PowerUSB mit einer Ausgabe von 2.4A).
Daran liegt es leider nicht :-(

@Jack:
Der StromPi hängt direkt an 12V Dauerplus über den Widerange-Input. Um das Hoch- und Herunterfahren zu ermöglichen muss er doch über die USB-Buchse erkennen, das die Zündung aus ist und dann das Signal an den Pi senden zum Herunterfahren, sowie über den Reset-Pin den Pi neustarten, wenn die Zündung wieder an ist.
Wenn du hier eine andere Idee hast, bin ich natürlich dankbar. Ich bin neu im Pi-Bereich und habe auch mit Schaltplänen auch nur im entfernten Sinne was zu tun (bin ITler).

BG
Sonny


RE: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - Jack - 05.12.2017

Und am USB-Anschluss verträgt er max. 5V? Wenn das so ist, dann ist der StromPi wohl eher nicht für den Betrieb im Auto gedacht. Es wäre schon befremdlich, wenn die Autobatterie direkt angeschlossen werden kann, aber lediglich den allfälligen Überbrückungsbetrieb übernimmt, wogegen für den eigentlichen Betrieb wieder ein extra Stepdown verwendet werden muss. Schräges Konzept!
Wenn ich mich da aber irre und am USB auch der Bereich 6-36V anliegen kann (was ich nicht glaube, da in dem Falle USB als Anschluss eine völlig falsche Wahl wäre), dann müsste man daran eigentlich Zündplus anlegen. Dann wäre das Problem gelöst. ich selber kenne den StromPi nicht. Musst mal selber schauen, wie sich das verhält.

Abgesehen davon: Was sind das denn für "Spannungswandler", die du da verwendest? Sind das etwa Teile, die sich "Ladegerät" nennen? Solche Ladeadapter liefern oft halt keine konstante Spannung. Beim Laden eines Handys z.B. ist das ja auch kein Problem. Der Pi allerdings reagiert recht empfindlich auf Spannungsschwankungen. Nominell besteht der Pi auf 5,1V. Bei 4,9V können schon Probleme auftauchen, darunter geht dann garnichts mehr.

Und: Nutzt du auch die High-Power-USB-Funktion des StromPi? Dann kann es natürlich sehr eng werden, wenn dein Spannungswandler lediglich 2A oder 2,5A liefern kann. Für den Pi3 werden 2,5A empfohlen (wobei er normalerweise auch mit weniger auskommt). Wenn aber dann noch USB-Peripherie zusätzlich versorgt werden muss, dann ist schnell mal Schicht im Schacht. Und der StromPi wird selber auch etwas für sich abzweigen. Keine Ahnung, wieviel das ist, aber es summiert sich halt alles zusammen.


RE: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - Freeuse - 06.12.2018

HAi,

ich nutzte mal diese USB Buchse mit 2x2,5A:
https://www.amazon.de/USB-Einbaubuchse-Smartphones-Navigationsger%C3%A4te-Digitalkameras-elektronischen/dp/B015WLF25Y

und folgendes Kabel:
https://www.amazon.de/StarTech-USB2HAUBY3-Y-Kabel-externe-Festplatten/dp/B0047AALS0/ref=sr_1_13?ie=UTF8&qid=1544104766&sr=8-13&keywords=HDD+Usb+Y-Kabel+startech

und somit komme ich auf 5V und 5A = 25VA

Gruß
Freeuse


RE: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - Jack - 06.12.2018

@Freeuse
Die 5A bringen dir genau garnichts! Die Polyfuse im Pi lässt nämlich nicht mehr als 2,5A durch!

Die meisten Stromversorgungsprobleme am Pi kommen sowieso nicht von zu wenig Ampere, sondern von schwankender Spannung. Und in den allermeisten Fällen ist daran dann irgendein Handy-Ladeadapter schuld, der auf einmal Netzteil sein soll, technisch aber garnicht darauf ausgelegt ist wirklich eine konstante Spannung zu liefern.


RE: Hochwertiger Spannungswandler für das Auto - Freeuse - 07.12.2018

(06.12.2018, 15:30)Jack schrieb: @Freeuse

Die meisten Stromversorgungsprobleme am Pi kommen sowieso nicht von zu wenig Ampere, sondern von schwankender Spannung. Und in den allermeisten Fällen ist daran dann irgendein Handy-Ladeadapter schuld, der auf einmal Netzteil sein soll, technisch aber garnicht darauf ausgelegt ist wirklich eine konstante Spannung zu liefern.

@Jack

Da muss ich Dir leider recht geben und ich hatte die Überschrift nicht richtig gelesen, wer lesen kann ist im Vorteil  Big Grin
Das der RPI nicht mehr als 2,5A durchlässt war mir nicht bewusst.

Ich las das mit dem gelben Blitz/Pfeil und ich hatte dieses Problem auch mal beim testen des CarPCs und zu Versuchszwecken war es damit behoben, der Blitz war weg.
Das Problem habe ich durch den Hifiberry eh nicht mehr  Wink

Grüße
Freeuse