Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Andere Lösungen ohne Kodi
#1
https://www.development-cycle.com/2016/0...-computer/

http://joelzeller.wixsite.com/copilot

Gerade das Letzte sieht irgend wie sehr Professionell aus (Screenshots).
Wollte mal fragen ob das schon mal einer Probiert hat.
Antworten
#2
Schaut schon teilweise klasse aus, aber steckt noch in den kinderschuhen, so wie ich das sehe.
Kodi ist multimediatechnisch überzeugender und flexibler. zudem kann es über addons erweitert werden.
Antworten
#3
Wenn ich mal ein paar Taler über habe, wollte ich mir mal den NanoPi M3 anschauen als Alternative. Da ginge auch Android drauf. Könnte man noch nen anderen Ansatz probieren. Aber am Ende denke ich geht nix an Kodi vorbei.
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Antworten
#4
Ich weiß nicht warum Kodi in diesem Kontext das non plus Ultra sein soll. Klar zu Hause als Media Center am Fernseher sicher. Aber im Auto will ich Musik hören und keine Video ansehen was eh nicht erlaubt ist. Und MP3 wieder zu geben ist kein Hexenwerk und auch flac Files habe ich schon gemacht damit es richtig Knallt aber leider sind die so riesig und die Onboard Soundkarte viel zu schlecht (PI 2) eine 3er habe ich nicht.

Mir ist das Gefühl von einem Stück Software mit einheitlichem Bedienung und Optik viel wichtiger und das geht mit Kodi und NavIt gar nicht. Auch will ich nicht das NavIt über die Musik brüllt. Wenn auch ich noch nichts schönen an TTS für Linux auf Deutsch gefunden habe. ESpeak ist schon noch sehr Unverständlich.

Ja alles deutlich auf wendiger als das "Fertige" Image von euch aber ich finde es einen Versuch wert. Zur Zeit kämpfe ich aber noch mit Basics deshalb will ich hier nicht zu viel schreiben den Nachher bekomme ich es nicht hin.

Versprochen ist gibt es was was man sich ansehen kann werde ich berichten.
Antworten
#5
Naja, der Vorteil bei Kodi ist halt, dass dahinter eine aktive Entwicklergemeinde steht im Gegensatz zu solchen von Einzelpersonen betriebenen Projekten. Dem ist man dann halt ausgeliefert und muss sich mit dem begnügen was einem vorgesetzt wird (ohne das Projekt an sich jetzt schlecht reden zu wollen – es ist aller Ehren wert und nötigt Respekt ab, so etwas auf die Beine zu stellen und wenn einem der Funktionsumfang genügt, dann ist ja alles in Butter!).

Was die Soundqualitäten des RPi angeht (da ist kein Unterschied zwischen Pi 2 und Pi 3), so muss man diesbezüglich – unabhängig von der Software – sowieso zusätzliche Hardware verwenden. Entweder einen DAC oder HDMI-Audio-Extraktor oder was auch immer es an Alternativen noch gibt. Das ist also kein Argument Pro/Contra Kodi oder anderer Software, sondern ist alleine abhängig von der verwendeten Hardware.
Antworten
#6
Kodi ist halt auch schon da und muss nicht noch programmiert werden. Und davon ab ist es sehr flexibel anpass- und erweiterbar. Eine gute Alternative gibt es derzeit nicht, deswegen ist es halt das non plus Ultra. Wenn du selber was programmieren kannst/willst, kannst du das natürlich auch tun.
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Antworten
#7
Offtopic: Ich bekomme keine Mail wenn es was neues gibt was mache ich falsch das Thema ist abonniert.

Ich habe mich für die HDMI Extractor Lösung entschieden wenn ich da auch noch Problem habe. Aber es kommt was raus und das ist deutlich besser als mit Onboard.

Eine Entwickler Gemeinde muss entstehen und da muss halt einer Anfangen war bei Kodi auch nicht anderes. Und eine Gemeinde lebt vom mit machen. Klar gibt es immer ein Armen Kerl der Anfangen muss und der erst mal zu kämpfen hat. Ich weiß nicht ob ich es schaffe habe auch schon viel mist erlebt gerade in meinen Roboterbau Zeiten wo es dann oft passiert ist: Teamwork viele Teamen einer Workt.

Alles werde ich auch nicht selbst machen für Navi habe ich schon was gefunden: libOSMScout Offline schnell und Leute die was reißen.
Für die Oberfläche die libSDL2 (was bei Kodi unter anderem auch benutzt wird).
Für den Sound ffmepg (libarrys)

So ist es in der Theorie sogar möglich es unter Windows laufen zu lassen das einzige ist zur Zeit svg was ich gerne für die Button Bilder nehmen würde da gibt es nichts für Windows. Alles andere geht mit Linux, Android, Windows. SVG skaliert besser so muss man für verschiedene Auflösungen nicht dauert neue Bilder machen.

Aber egal ich will hier nichts verkaufen den noch ist alles in den Kinder Schuhen und viel zu Unfertig.
Ein zwei Projekt Unterstützer habe ich schon gefunden. Der eine kann was was ich nicht kann Elektronik für so Sachen wie Strom Versorgung und Anschliesen andere Hardware wie zum Beispiel das einschalten der Endstufen erst dann wenn das Raspberry Fertig ist. (Remote der Endstufen).
Wundert mich das ich hier dazu noch nichts gefunden habe. Der andere Liefert Idee den wie man was lösen kann und ist ein Hifi Narr. Hat schon seid langem mit dem Raspberry zu Tun. Er betreibt den Raspberry so gar ohne Netzteil wegen des 50 Hz Brummens und hat den Hifi Berry so modifiziert das er seine eigene Strom Versorgung hat das sich nicht auf dem Weg übertragen kann.

Leider nicht von mir:
Warum muss man den Berg besteigen ?
Weil er da ist !
Antworten
#8
Und gibt es nach 3 Monaten was neues?

Dein Ansatz gefällt mir.
Antworten
#9
Hallo M1ghtyWolf,

leider nicht so viel wie ich gerne Möchte. Teil Grund ist sicher meine Perfektion / Wahnsinn was den Code angeht. Baue ständig um was die Anzahl an Funktionen nicht gerade erhöht. Lese viel an Stand mal einen Teil einfach runter zu Tippen...

Das Programmierbare Netzteil soll am 21.07 kommen.

Die libSDL hat noch ein Problem mit dem Touch auf dem Raspberry da habe ich mich noch nicht ran getraut und eine Hinweise aus der Community bekommen ergo muss ich da wohl selbst ran. Will aber nicht die Möglichkeit verlieren die SDL upzudaten mal sehen was mir da ein fällt.
https://discourse.libsdl.org/t/touch-sup...re-7/22403

Aus Spaß habe ich mal eine Domäne registriert die Seite ist aber noch leer. http://www.carnine.de

Der Aktuelle Code mit dem ich spiele liegt hier https://bitbucket.org/numberfive/sdl2guitests/overview

Ein bisschen was kann man auch hier finden  http://www.mine-robo.de
Antworten
#10
http://www.carnine.de/overview.html

sind zwei Kurze Videos damit man kann man glaube ich ein Eindruck bekommen wie es mal werden soll.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt