Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RasPiCar Neuling bittet um Hilfe ! (Mazda 2 BJ:2008) Projekt von Xeluyo
#1
Hey liebe Mitglieder,

ich möchte in meinen Mazda 2 (BJ:2008) einen RasPi 3 als Mediasystem einbauen.

Diese Funktionen sollen von Anfang an möglich sein:
  • Radio (UKW oder DAB)
  • MP3-Player
  • Freisprechanlage
  • Musik von Handy abspielen (via Bluetooth)
Diese Funktionen sollen nach Möglichkeit später dazukommen:
  • Navigationsgerät
  • Rückfahrkamera
Equipment, das ich bereits besitze bzw. kaufe:
  • Raspberry Pi 3 (in Besitz)
  • Raspberry Pi 7" Touchbildschirm
Welche Teile oder welches Zubehör brauche ich sonst noch? Was muss ich umbauen bzw ausbauen? Welche Arbeitszeit werde ich investieren müssen? Welches System brauche ich auf dem Pi? Ist das Projekt überhaupt möglich? Kann ich auch während der Umbauphase mein Auto benutzen (zur Arbeit fahren)??

Ich bin um jeden einzelnen Tipp dankbar und freue mich schon darauf, von euch zu hören.

Euer Thomas
Zitieren
#2
Hi Xeluyo!
Zuerst einmal willkommen im Forum! Smile

Deine Fragen mal in Kurzform beantwortet:
1. Radio: ja (allerdings nur FM)
2. MP3-Player: ja (Kodi)
3. Freisprechanlage (eher nein*)
4. Musik via Handy/Bluetooth: (eher nein*)
5. Navi: ja
6. Rückfahrkamera: ja

*"eher nein" heißt nicht, dass es prinzipiell nicht möglich ist. Es hat im Rahmen dieses Projekts nur meines Wissens noch keiner wirklich hingekriegt. Du musst das, mit entsprechenden Kenntnissen ausgestattet, wohl selber programmieren.

Mache dich darauf gefasst, dass das ganze Projekt kein Selbstläufer wird. Du wirst dich mit Hardware bzw. Elektronik sowie mit Software (speziell Linux) auseinandersetzen müssen. So gesehen verwirrt deine Frage nach der zu investierenden Arbeitszeit so ziemlich. Das kann dir niemand sagen, da hier niemand weiß welche Kenntnisse du mitbringst. Das ist ein DIY-Projekt! Mit Betonung auf "Yourself"! Man kann hier zwar immer wieder mal in Detailfragen Hilfestellung geben, aber ein Rundum-sorglos-Paket gibt es nicht.

Ein gewisses Maß an Eigeninitiative, Durchhaltevermögen und Bereitschaft, sich Dinge anzueignen sind also eine Voraussetzung, wenn du dich an das Projekt wagst. Und bitte verzeih mir, wenn ich deine Frage nach dem richtigen System für's Projekt jetzt mit Absicht nicht beantworte. Denn die Antwort findest du schnell, wenn du dich hier mal quer durchs Forum liest.

Aber in einem Punkt kann ich dich beruhigen: dein Auto kannst du wie gewohnt nutzen. Die Entwicklung machst du im gemütlichen Zimmer und erst wenn alles läuft wie gewünscht wandert das Ganze ins Fahrzeug.
Zitieren
#3
Ich will dir das Projekt nicht vermiesen, aber vllt findest du auch ein gutes android radio, was bei dir passt.
Mittlerweile gibt es da ganz gute Geräte. 8 Core CPU und Android 8
Zitieren
#4
Vielen Dank für die Tipps. Warum ich mir kein Android-Auto-System kaufe Ist Einfach, weil ich eine sinnvolle Verwendung für meinen Pi suche und ich selber basteln, entwickeln und dazulernen möchte. Außerdem möchte ich die Kosten gering halten, da ich Azubi bin. Ich werde mal nach einer Lösung für meine Freisprecheinrichtung suchen.

Vielen Dank.
Zitieren
#5
So Leute, die Grundfunktionen laufen. Das System funktioniert. ^^

Nach zwei Tagen Arbeit weil verschiedene Libs nicht wollten...

Ich erweitere es noch um gewünschte Funktionen und werde euch auf dem Laufenden halten.
Zitieren
#6
Was macht dein Projekt?

Welche Punkte hast du genau realisiert?
Vllt kann dir die folgende Seite bei der Realisierung von Punkt "Freispechanlage" und "Musik vom Handy" weiterhelfen.
Ich habe es bei meinem CarPi testweise installiert , allerdings noch ohne Kodi und ich war überaus glücklich, dass es tatsächlich funktioniert! Ich kann mein Handy per Bluetooth pairen und anschließend Musik abspielen. Wenn ich jemanden über das Handy anrufe, so höre ich zumindest etwas. Ein Gespräch konnte ich nocht nicht testen, ist ja ziemlich spät :-)

https://scribles.net/enabling-hands-free...ulseaudio/

Der einzige Wehrmutstropfen ist gewesen, dass man ein Bluetooth-Dongle braucht. Da hatte ich aber zum Glück noch eins von vor 10 Jahren.... Das Raspberryeigene BT unterstützt nicht das HFP!

Grüße
David
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt