Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Projekt -Ein Fazit -
#1
Nachdem mein CarPC nun fertig ist, möchte ich ein Fazit ziehen.

Nun, das Gerät ist toll, die Anzahl der Möglichkeiten riesig, wobei ich sicher noch nicht alles installiert und eingebaut habe, was möglich wäre.
Aber auch so, der Leistungsumfang ist schon super, und viel besser, als ich am Anfang jemals geglaubt habe.

Es ist aber immer die Fragen, wie sinnvoll manche Funktionen im Auto wirklich sind:
-Navigation: na klar, wichtigste Funktion

-UKW-Radio: sehr wichtig, aber das eingebaute Autoradio ist dann doch noch etwas besser, dazu später noch ein paar Worte.
Aber wenn schon, sollte auch alle in einem Gerät vereint sein. Daher: Radio wichtig.

-MP3 Dateien abspielen: für Leute mit großen Sammlungen sicher ein großer Vorteil. Ich gehöre nicht so richtig dazu, ich bin eher der Oldschool-Typ, der seine CD-Sammlung zuhause hat, aber kaum Musik auf Stick/Festplatte/NAS.
Daher für mich nette Sache, warum nicht.

-Video Dateien abspielen: während der Fahrt für den Fahrer nicht zulässig und ablenkend, die Mitfahrer sehen davon wegen der Einbauposition kaum was, und kleine Kinder, die während der Fahrt belustigt werden müssten, habe ich keine mehr.
Daher: eigentlich überflüssig, aber warum nicht.

-Musik vom Handy streamen:
Super Sache, wenn man seine Musik auf dem Handy hat, oder Streamingdienste wie Apple-Musik oder Spotify nutzt.
Tue ich nicht, aber meine Beifahrer nutzen es sehr gerne. Ich habe auch ein paar Lieblingstitel auf dem Handy.
Daher: tolle Sache.

-Internet-Radio
Ganz super! Keine Begrenzung auf das regionale Angebot, endlich überall den Lieblingssender hören können!
Nachteil: eine stabile Internetverbindung und damit eine stabile 3G/4G-Verbindung nötig. Ich habe schon gelegentliche kurze Aussetzer.
Trotzdem: ich bin begeistert.

-Kameraintegration:
Nicht schlecht, aber schöner wäre es, wenn es über Funk statt Kabel ginge. Zudem habe ich nicht die Kamera mit dem Rückwärtsgang gekoppelt, und vergesse meist, diese zu aktivieren.
Daher: ganz nett, wenn auch mit Schwächen in der Umsetzung.

Wo Licht ist, ist auch etwas Schatten.

Die größten Minuspunkte/Kritikpunkte am System:

- die Bedienung des Touchscreen lenkt doch ab während der Fahrt, man muss auf den Bildschirm schauen, die Bedienung ist nicht immer intuitiv und kann nicht blind erfolgen. Der Monitor gibt auch keine haptische Rückmeldung über die Bedienung.
Ich überlasse während der Fahrt die Bedienung lieber dem Beifahrer.
Spätestens, nachdem ich eine brenzlige Situation im Verkehr hatte durch die Nutzung und Ablenkung!!! Hände weg während der Fahrt und Augen auf den Verkehr. Bitte!!!

- das Si4703 UKW-Radio kann zwar RDS, aber damit hört der Komfort schon auf.
Wer mal unterwegs auf der Autobahn ist, wird am meisten vermissen, was jedes 0815-Autoradio seit den 80er'n beherrscht: den automatischen Frequenzwechsel, wenn die eingestellte Frequenz zu schwach wird. Beim CarPi ist dann ein Sendersuchlauf nötig. Ganz schwach...

- Navit-Navi hat ebenfalls ein paar Schwächen:
Positiv: die Karte ist auf der SD-Karte, also keine Online-Verbindung nötig, zudem ist das Kartenmaterial kostenlos, und trotzdem sehr aktuell und vollständig.
Was ich aber von meinem alten Navi wirklich vermisse, ist ein Feature, was mir schon viel Zeit und Nerven gespart hat: TMC Stauumfahrung.
Warum gibt es sowas nicht für den Raspi? Oder vielleicht doch mit einer anderen App?
Bitte bitte...
Ein kleineres vermisstes Feature: Blitzerwarnung. Nicht, dass ich notorisch zu schnell fahre, aber es beruhigt, die "Gefahren-Stellen" zu kennen...
Was ich hingegen super finde: da Navit immer im Hintergrund mitläuft, hat man die Tempowarnung "Bitte Geschwindigkeit verringern..." auch, wenn man das Navi nicht nutzt.
Zudem ist der GPS-Empfang SUPER. Keine Wartezeiten bis zum Fix. Wenn ich da an mein altes Navigon denke... manchmal brauchte das Minutenlang, bis endlich die Satelliten gefunden waren...

Fazit: wenn ich vorher gewusst hätte, wieviel Zeit dran geht, hätte ich vielleicht nicht damit angefangen.
Aber jetzt, wo es fertig ist, bin ich schon ein wenig stolz auf das Erreichte.

Danke für alle, die mitgeholfen haben, die Software zur Verfügung gestellt haben, und nicht zuletzt: den Betreibern dieses tollen Forums.
Dankeschön!
Zitieren
#2
Gratuliere! Ganz tolle Arbeit! Und für uns alle viele wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen, die du in deinem Projektthread mit uns geteilt hast. Vielen Dank dafür!

Mit der Touchbedienung im Auto hast du absolut recht. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass das sehr leicht ablenken kann und deshalb potenziell gefährlich ist. Deswegen habe ich in meinem Skin ja auch immer darauf geachtet, dass er per Tastatur bzw. Fernbedienung bedienbar ist. Es gibt Fernbedienungen mit wenigen Tasten, die man zum Bedienen nicht anschauen muss sondern sie erfühlen kann. Zum Beispiel so etwas wie diese BT Fernbedienung. Mit dem Keymap-Editor für Kodi kann man die Tasten leicht mit eigener Belegung versehen und so den CarPC größtenteils ohne Touch bedienen. Nur so als Anregung.
Zitieren
#3
Tolles Projekt und noch bessere Umsetzung! Kann mich Jack nur anschließen und danke sagen für die ausführlichen Beschreibungen von dir!!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt