Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verstärker gesucht
#1
Da ich mein original-Autoradio früher oder später komplett ersetzen will muss ans RPi ein Verstärker hin.
Ich hätte gern am besten so einen wo man Lautstärke, Balance vorn&hinten usw. regeln könnte.
Und hier habe ich ihn gefunden.
Ein User "Tauri" hat sowas wohl lange erfunden. Ist dieser User zufällig hier im Forum?
Zitieren
#2
Also im Netz gibt es "Fernbedienungen" für Verstärker, vielleicht wären die ja in verbindung mit dem passenden Verstärker was für dich ...?
Zitieren
#3
Hi Psychomantis,

habe mittlerweile alles zusammengebaut, es läuft auch so weit mit einem Raspberry2. Die steuerung der Klang/Lautstärke läuft über den i2c-Bus, da aber Andrei das Radio auch über den i2c-Bus "1" steuert, gibt es div. Störungen!
Ich habe deswegen den i2c-Bus "0" aktiviert und dort meine Platine mit dem TDA7318 angeschlossen, mit Putty kann ich nun alles sauber steuern (Laustärke, Balace, Fader, Höhen und Bass). Da ich nicht so der Held in XBMC/KODI bin fehlt leider noch die Anbindung/Plugin.
Wäre super wenn sich hier jemand finden würde der das bewerkstelligen könnte.

Habe leider nicht mehr alle Teile da, wie eilig hast du es denn?

Anbei einige Daten/Projektbilder:

Klangregler

Verstärker

CarPi

Gruß Tauri


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#4
Nicht sehr eilig. Irgendwann in den nächsten paar Monaten würde ich das gerne mal einbauen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass mehrere Leute an so einem Verstärker Interesse hätten.
Wenn es also möglich ist, baue einfach paar Stück zusammen und verkaufe mir eins Smile

PS: Freut mich sehr, dass du nun auch diesen Forum gefunden hast.
Zitieren
#5
Ich hätte auch Interesse Smile
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Zitieren
#6
Wer nicht Wink
Zitieren
#7
Das freut mich, das ich zu dem Projekt etwas beitragen kann.
Der Verstärker und die Klangregelung bestehen aus 2 Platinen, habe das bei mir wegen der Platzverhältnisse so gemacht.
Ist die Frage ob alles auf eine Platine soll, oder lieber 2-Teilig bleiben soll?

Abmessungen: Verstärkerplatine 74mm x 35mm (ohne Kühlkörper), Klangregler 55mm x 55mm.
Der Verstärker hat eine Endstufe des Typs TDA 7560 mit 4x30W an 4 Ohm bei 14,4V laut Datenblatt.
Klingt in meinem Polo mit den 4 originalen Lautsprechern besser als das originale VW-Radio!

Jetzt brauchen wir nur noch ein Plugin für XBMC/KODI, dann wäre die Sache perfekt.
Habe mir das so vorgestellt, das statt des Shutdown im Home-Screen das Einstellungsmenue liegt und dort die voreinstellungen wie Fader, Balance, Höhen und Bass gemacht werden. Brauche den Shutdown-Button nicht!

Was ich schon realisiert habe ist folgendes:

Der Pi wird über ein Script heruntergefahren (benötige dazu 2 Pins des GPIO), dazu habe ich einen PIC-Prozessor programmiert, der das Powermanagement übernimmt. Über einen Taster der mit einer RGB-LED versehen ist wird der Pi gestartet, eben so kann er auch über die Zentralverriegelung (bein öffnen des Autos) gestartet werden. Die RGB-LED zeigt den jeweiligen zustand an (starten, herunterfahren, nachlaufzeit, Display ausgeschaltet usw...). Mit dem Taster kann der Pi auch heruntergefahren werden, Tastendruck >1 sek. = herunterfahren. Notaus, wenn der Pi mal hängt >5 sek. Kurzer druck = Display aus. Ebenso wird er heruntergefahren wenn das Auto über die Zentralverrigelung abgeschlossen wird, dann aber mit einer Verzögerung von einigen Minuten, die Endstufe und das Display werden aber beim abschliessen schon abgeschaltet, um Strom zu sparen.
Diese ganze Steuerung schaltet sich selbstständig ab, wenn der Pi heruntergefahren ist und zieht keinen Strom mehr aus der Autobatterie!

Das Display (Pollin) hat auch keine Taster mehr diese habe ich durch einen PIC-Prozessor mit einem Drehencoder, ersetzt.
Er hat 2 Eingänge, mit dem ersten Eingang wird das Display gedimmt (über das Onscreen-Menue), die Schritte sind kurz im Display zu sehen, dieser Eingang hängt am Lichtschalter des Autos.
Der zweite Eingang schaltet den Video-Eingang um auf die Rückfahrkamera, dieser Eingang hängt am Rückwärtsgang.

Gruß Tauri
Zitieren
#8
Hy
Super Arbeit @ Tauri
Ist es auch nöglich ne reine 2 kanal line out Platine zu erstellen ?
Das ein aus schalten hab ich per zv und 2 relais und nen skript gelöst, nur bleibt das nt unter strom so wie der pi Sad (suche da noch ne lösung).
Der Display wird einfach per zündungsplus geschaltet.
Also wenn da Lösungen für mich kennst Wink
Zitieren
#9
Am besten eine Platine. Lötest du die eigentlich per Hand? Ich glaube man kann da einen (evtl. doppelseitigen) Layout erstellen und das von professionellen Firmen bestücken lassen. => Weniger Arbeit, sieht schöner aus, klein weil SMD und doppelseitig. Das könnte sich lohnen: drei Interessenten hast du hier ja schon.
Zitieren
#10
Obwohl natürlich die Version mit zwei getrennten Platinen auch Vorteile bieten würde.
Wie schnell kannst du die eigentlich herstellen und zu welchem Preis?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt