Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rückfahrkamera
#21
Nein, leider nicht.
Und ich habe auch keine Ahnung wie Big Grin
Warscheinlich sollte ein .py Skript geschrieben werden, welches beim Starten und Beenden der Kamera den Stream aufruft.
Mein Problem grade nur:
Läuft der Stream dauerhaft im Hintergrund -> CPU Auslastung
Wird der Stream immer nur dann geöffnet wenn man ihn brauch -> lange Reaktionszeiten
Zitieren
#22
Also die CPU Auslastung habe ich in den Griff bekommen. Lag warscheinlich dadran, dass bei nem alten Image noch ziemlich viel im Hintergrund lief...
Zitieren
#23
Wie sieht es mit deinem Projekt aus?
Zitieren
#24
Gibts da nichts neues. Bin sehr am Projekt interessiert.
Zitieren
#25
Guten Abend zusammen,
das Problem mit der Rückfahrkamera beschäftigt mich jetzt auch schon seit einigen Tagen. Ich habe einen Rpi 3mit dem offiziellen 7"-Display und dem Image von CB (Vielen Dank übrigens dafür). Mein Kamera ist eine Car Rover von Amazon mit einem VideoGrabber von LogiLink. Der Videostream kommt über mplayer tv. Per Shell-Script oder Python-Script läuft die Kamera. Die Ausführung des Scriptes per GPIO-Trigger ist glaube ich kein großes Problem. Wo ich nicht weiter komme ist die Einbindung in Kodi. Kann ich den mplayer irgendwie "on top" laufen lassen? Anderer Ansatz wäre Kodi zu beenden und wieder zu starten. Dies gelingt mir aber leider auch nicht. Ist jemand von euch mittlerweile weitergekommen?
Zitieren
#26
Der Broadcom Treiber lässt mehrere Layer zu. So ist auch das Umschalten von Kodi zu Navit und umgekehrt geregelt worden. Mir ist es aber bisher nicht gelungen das nachzubauen. Dazu wird ein eigenes Addon in Kodi benötigt (muss man sich mal das von Navit anschauen) was den Aufruf und den wechsel zurück regelt. Zudem muss die Anwendung zu der gewechselt werden soll beim booten gestartet werden. Heißt die läuft durchgehen und verbraucht Ressourcen. Ich gehe davon aus das mein eine neue XSession auf einem anderen Layer starten muss. Aber genau weiß ich das auch nicht. Im Forum bei Andrei gibt ein paar Hinweise dazu.
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Zitieren
#27
So, ich hab's jetzt soweit geschafft. Mein Rückwärtsgangscheinwerfer sendet ein Signal an eine Verzögerungsschaltung (Mit nem NE555). Diese schaltet über einen Optokoppler 3,3V an GPIO Pin23. Mit dem GPIO Event wird per Python ein Shell-Script gestartet, dass den MPlayer-Stream im Fullscreen Modus über der Navigation startet. Das Python Script startet beim Booten. Die Verzögerung ist dafür gedacht, dass der Stream nicht während des Einparken im Vorwärtsgang abbricht. Die Verzögerung ist bis ca. 45 Sek einstellbar. Ich habe es noch nicht geschafft automatisch Kodi transparent zu schalten.
Zitieren
#28
Hallo zusammen,
gibt es zu diesem Thema inzwischen schon neue Lösungsansätze? Ich habe bereits eine Kamera im Auto verbaut, welche ein AV-Signal ausgibt. daher würde auch ich die Methode über den Video Grabber bevorzugen.
Mit dem MPLayer habe ich zwar schon erste Bilder empfangen können jedoch scheitert es auch bei mir diese in Kodi einzublenden. Wäre für jeden Hinweis sehr dankbar Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt