Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schaltung zur Spannungsversorgung / Überwachung V1 / V2 !
#31
Muss ich mal kontrollieren. Hatte noch keine Zeit Wink
Zitieren
#32
Moinsen,
werde mich morgen auch mal dran machen die V2 nachzbauen. Wollte es erst nur über Transistoren und Widerstände regeln da ich nicht schon wieder andere Bauteile bestellen wollte, aber LTSpice hat mir gezeigt dass meine Schaltung funktioniert, solang nich nichts anschließe :'D (Technikerschule is schon was her)
Morgen sollten die Teile von Reichelt kommen und dann wird deine Schaltung mal nachgebaut, plus nem Schalter zum einschalten ohne Zündung. Möchte den PI über WLAN mit Musik bestücken wenn das Auto vor der Tür steht Big Grin
Hast du zufällig nen Plan für ne Lochrasterbestückung? Hab zwar Säure und alles da, aber nichts zum belichten und das nun wieder kaufen wollte ich auch nicht >.<

Edit:
Mir geht die Geschichte mit der Selbsthaltung nicht ganz auf. Ist die nicht obsolet wenn der PI angesteuert ist?
Die Zündung kommt, der Pi Startet, schaltet über Pin2 T1 und hat dadurch die Selbsthaltung aktiviert.
Wenn nun die Zündung weg ist, ist der RPi immernoch aktiv, bekommt das Signal zum runterfahren und hält so lange T1 aktiv bis die CPU aus ist. Oder nicht? Hab ich nen Denkfehler?
Car-Pi: Raspberry Pi 3, Waveshare 7", TDA7492D Verstärker, 10W Boxen (Erstbestückung)
OS: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 (am Testen)
Auto: Kleiner roter Golf IV
Zitieren
#33
(01.11.2016, 11:23)h0d3nt3uf3l schrieb: Edit:
Mir geht die Geschichte mit der Selbsthaltung nicht ganz auf. Ist die nicht obsolet wenn der PI angesteuert ist?
Die Zündung kommt, der Pi Startet, schaltet über Pin2 T1 und hat dadurch die Selbsthaltung aktiviert.
Wenn nun die Zündung weg ist, ist der RPi immernoch aktiv, bekommt das Signal zum runterfahren und hält so lange T1 aktiv bis die CPU aus ist. Oder nicht? Hab ich nen Denkfehler?

Der Kniff ist ganz einfach:

- Zündung an Pi startet sofort. Zündung aus Pi bleibt aktiv durch den Puffer-Elko (max 1 Minute) und schaltet dann hart Aus
  (dient zur Überbrückung von evtl. zweitem Startversuch des Motors damit der Pi hier weiter booten kann und nicht abschaltet)
- Hat der Pi den lauffähigen Zustand erreicht startet er durch das eine Script die Selbsthaltung wodurch der Elko entladen wird
  (der Pi bleibt aber aktiv)
- Das Zweite Script überwacht den GPIO über den das Zündsignal signalisiert wird. Ist die Zündung weg wird nach ein paar
  Sekunden der Shutdown ausgelöst und das System fährt sauber herunter. Sobald die CPU gestoppt wird werden alle GPIO's
  abgschaltet und damit auch die Selbsthaltung aufgehoben die durch den GPIO gesetzt war. Der Pi schaltet dann komplett ab.
  Damit kann der Pi erst abschalten wenn nichts mehr auf der SD passiert und das Dateisystem kann nicht beschädigt werden.

Ich hoffe das schafft Klarheit :-)

PS: Lochrasterlayout hab ich keins - das war mal der erste Prototyp frei schnauze aber nie zu Papier gebracht :-)
      Belichter ist sehr einfach und billig zu bekommen - im Kosmetikbedarf ! Die Teile zum Nagellack aushärten funktionieren
      super (2 Min. belichten ist perfekt) :-) Link
Raspberry Pi 3 , Waveshare 7" 800x480 (V2.1 with HID) Display, HifiBerry DAC+ Standard, Raspbian Jessie


Mein Repository
Zitieren
#34
Moin,

danke für die Antwort. Leuchtet ein.
Mein Denkfehler war der, dass die GPIOs sofort aktiv sind sobald der RPi saft hat.

Danke auch für den Tip mit dem Belichter  Big Grin  werde mir das mal bei Gelegenheit anschaffen. Dann muss meine Säure hier nichtmehr nutzlos rumstehen Smile

Werde mich dann mal bei Zeiten an ein Layout für eine Lochrasterplatine machen und das hier hochladen.

Was mir noch aufgefallen ist, die Anschlüsse ans Relais fehlen? Is ja nett wenns anzieht aber wo schließe ich die Spannungsversorgung für den Pi an?
Also zumindest auf deinem Stromlaufplan, auf den Platinen ist es ja vorhanden Smile

Edit:
Hab mal meinen Schaltplan von Eagle angehängt. Wäre nett wenn du mal kurz drüber guckst ob ich nicht irgendwo nen schnitzer drin hab. Hab den Stromlaufplan fürs Lochraster auch Fertig, werde es aber erst veröffentlichen wenn ich es getestet hab. Meißtens fällt mir beim Fertigen noch irgendwas auf.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Car-Pi: Raspberry Pi 3, Waveshare 7", TDA7492D Verstärker, 10W Boxen (Erstbestückung)
OS: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 (am Testen)
Auto: Kleiner roter Golf IV
Zitieren
#35
Sieht optisch soweit gut aus - hab jetzt keine Fehler gesehen.

Empfehlung: Veröffentliche den Plan fürs Lochraster erst nach dem er gebaut ist und funktioniert... sonst gibt das hier nur irritierte und frustrierte User :-)

Bzgl. der fehlenden Anschlüsse: Ja die sind nicht mit drauf - ich hab mal voraus gesetzt dass der jenige der es baut etwas Ahnung hat und das schon schafft *lol* - Nicht dass noch einer die 12V direkt auf den Pi jagt ohne Spannungswandler dahinter :-) So isses absolut Failsafe *loool*
Raspberry Pi 3 , Waveshare 7" 800x480 (V2.1 with HID) Display, HifiBerry DAC+ Standard, Raspbian Jessie


Mein Repository
Zitieren
#36
Hab ich vor Smile

Nun sind meine Teile angekommen, ich pack alles schön auf mein Steckbrett und merke erst dann, ich hab mir einen G6AK bestellt. Der hat zum Schalten der Zustände nicht 2 sondern 4 Pins... werd mir morgen beim Elektrofachhandel noch ein anderes Relais holen.
Car-Pi: Raspberry Pi 3, Waveshare 7", TDA7492D Verstärker, 10W Boxen (Erstbestückung)
OS: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 (am Testen)
Auto: Kleiner roter Golf IV
Zitieren
#37
Bin gespannt auf deinen Lochrasterplan. Hab die Schaltung nochmal auf mein Steckbrett aufgebaut. Funzt perfekt. Den Fehler bei meiner gelöteten Platine hab ich auch nach dreimaliger Fehlersuche nicht gefunden. Manchmal ist es wie verhext.
Zitieren
#38
Wäre super wenn du das Lochraster layout postest wenns fertig ist und die einzelnen Bauteileteile auflistest. Wäre eine supergroße hilfe Smile
Zitieren
#39
Hi,

sorry zzt. wenig Zeit deswegen bevor ichs noch länger vergesse und nicht schaffe hier mal quick and dirty mein eagle layout mit schaltplan anbei.
Die "holes" sind im grunde die Leiterbahnunterbrechungen, blau die Leiterbahnen und Rot die Brücken oben.

Hoffe man versteht es Smile

die TXT als "brd" benennen und die DOC als "sch"


Angehängte Dateien
.txt   SchaltplanV2_mit_Schalter.txt (Größe: 118,12 KB / Downloads: 69)
.doc   SchaltplanV2_mit_Schalter.doc (Größe: 818,8 KB / Downloads: 57)
Car-Pi: Raspberry Pi 3, Waveshare 7", TDA7492D Verstärker, 10W Boxen (Erstbestückung)
OS: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 (am Testen)
Auto: Kleiner roter Golf IV
Zitieren
#40
Hey.

Super von dir.

Herzlichen Dank dafür. Smile

Habe jetzt mal die Bauteile zusammengestellt.
bin mir nicht ganz sicher und würde fragen ob da mal jemand drüber schauen könnte. Huh
   
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt