Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schaltung zur Spannungsversorgung / Überwachung V1 / V2 !
#41
Hab mir den Schaltplan und den Bestückungsplan mal angeschaut, zu bemängeln hab ich nichts^^ man muss nur beim Anschluss aufpassen das die Klemmleiste J1 nicht wie im Schaltplan belegt ist, also nicht 12V/GND/Zündung, sondern Zündung/GND/12V, also genau umgedreht. Nur als Hinweis für die anderen.

Warum aber ist der Schalter zwischen Dauerplus und Zündungsplus? Reicht es nicht einen Schalter ins Dauerplus zu hängen?
Zitieren
#42
(22.11.2016, 17:10)Thedk schrieb: Hab mir den Schaltplan und den Bestückungsplan mal angeschaut, zu bemängeln hab ich nichts^^ man muss nur beim Anschluss aufpassen das die Klemmleiste J1 nicht wie im Schaltplan belegt ist, also nicht 12V/GND/Zündung, sondern Zündung/GND/12V, also genau umgedreht. Nur als Hinweis für die anderen.

Wenn du beim Ausmachen des Autos den RPi verrecken lassen willst kannst du das schon so machen, aber dann kannst du dir auch gleich die Platine sparen.
Wie kommst du darauf?

(22.11.2016, 17:10)Thedk schrieb: Warum aber ist der Schalter zwischen Dauerplus und Zündungsplus? Reicht es nicht einen Schalter ins Dauerplus zu hängen?

Ich habe den Schalter eingebaut als Simulation für die Zündung. Ich habe mein Auto direkt in der Einfahrt stehen und möchte es dann per WLAN mit Musik bestücken. Da habe ich ungern den Schlüssel stecken.
Deswegen Schalter an, Auto zu und wenn ich fertig bin, schalter aus.
Car-Pi: Raspberry Pi 3, Waveshare 7", TDA7492D Verstärker, 10W Boxen (Erstbestückung)
OS: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 (am Testen)
Auto: Kleiner roter Golf IV
Zitieren
#43
Ok, das mit den Schalter ergibt Sinn. So weit hattr ich noch gar nicht gedacht. Danke!

Das mit der Klemmleiste hast du evtl falsch verstanden, ist auch wirklich nur eine Kleinigkeit. Mir gings darum, dass bei der Frontansicht von deinem Schaltplan und Bestückungsplan die Klemmleiste J1 einfach nur verdreht ist vom einen Plan zum andrerem.
Zitieren
#44
Stimmt, da hab ich dich wohl falsch Verstanden Smile
Du hast recht, sollte man aufpassen, hab mir auf dem Bestückungsplan die Bauteile natürlich so zurecht gedreht und gespiegelt wie es am besten passt.
Car-Pi: Raspberry Pi 3, Waveshare 7", TDA7492D Verstärker, 10W Boxen (Erstbestückung)
OS: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 (am Testen)
Auto: Kleiner roter Golf IV
Zitieren
#45
Ist ja auch richtig so, sollte nur als kleiner Hinweis für die anderen dienen.

Ich werd versuchen mit Lochmaster einen Bestücktungsplan zu erstellen, mag Eagle dahingehend nicht so^^
Zitieren
#46
Fritzing ist ein ganz cooles Freeware Tool für Platinen.
Zitieren
#47
Schau ich mir mal an, kenne ich noch nicht.
Zitieren
#48
(02.11.2016, 17:17)h0d3nt3uf3l schrieb: Hab ich vor Smile

Nun sind meine Teile angekommen, ich pack alles schön auf mein Steckbrett und merke erst dann, ich hab mir einen G6AK bestellt. Der hat zum Schalten der Zustände nicht 2 sondern 4 Pins... werd mir morgen beim Elektrofachhandel noch ein anderes Relais holen.

Ich hab mir natürlich auch das falsche Relais bestellt -.- Reichelt hat aber auch gar keine anderen im Angebot.

Wo hast du das 234p bestellt bzw gekauft h0d3nt3uf3l? Mir wäre eins mit 3A auch lieber.

Der Plan mit Lochmaster ist auch so gut wie fertig und ich glaube sogar noch ein wenig kleiner als die vom h0d3nt3uf3l, sobald die Platine getestet wurde, stell ich den Plan hoch.

Edit: Ich hol mir wahrscheinlich ein anderes Relais, könnte sein das ich noch mehr schalten muss
Zitieren
#49
Hab mir das richtige Relais kurzerhand im Conrad geholt, aber kannst denke ich auch eins von nem andern Hersteller nehmen.
Einfach darauf achten dass es Monostabil ist wenn es dabei steht.
Car-Pi: Raspberry Pi 3, Waveshare 7", TDA7492D Verstärker, 10W Boxen (Erstbestückung)
OS: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 (am Testen)
Auto: Kleiner roter Golf IV
Zitieren
#50
Hab mir mittlerweile auch schon ein anderes Relais rausgesucht, findet sich ja einiges.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt