RasPiCar Projekt Forum
2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Druckversion

+- RasPiCar Projekt Forum (https://RasPiCarProjekt.de)
+-- Forum: Hardware (https://RasPiCarProjekt.de/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Forum: Audio & HiFi (https://RasPiCarProjekt.de/forumdisplay.php?fid=51)
+--- Thema: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker (/showthread.php?tid=1879)

Seiten: 1 2


2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Professor Fate - 01.01.2020

Moin Leute!

Nachdem mein Autoradio-Projekt langsam herzeigbare Ergebnisse zeigt, mache ich mich langsam an die richtige Ton-Ausgabe an die Lautsprecher. Einen passenden Verstärker (geht auch als Bausatz) suche ich noch, doch muss ich vorher noch folgende Probleme lösen:


  1. Ich habe zwei Sound-Quellen: das Radio-Modul (Monkeyboard; für DAB+ und UKW) und die Soundkarte (ein JustBoom DAC HAT; für CD, MP3 und Sprachausgabe von Meldungen). Natürlich ist immer nur eine der Quellen aktiv, doch irgendwie muss ich die beiden Strippen (alle Geräte haben Stereo-Klinkenbuchsen) zusammenführen. Nun gibt es mittlerweile Raspi-Soundkarten mit Sound-Eingang, doch dann müsste ich die Karte tauschen.
  2. 4-Kanal-Balance (rechts-links und vorne-hinten) muss auch noch rein. Reicht da ein gängiger 4-Kanal-Digitalpoti wie dieser hier: https://www.reichelt.de/digitalpoti-4-kanal-256-schritte-10-kohm-tssop-14-mcp-4362-103e-st-p109748.html
  3. Das Auto hat Schieber zum Ansteuern eines Equalizers an Bord. Ist ein Equalizer-Mikrochip wie dieser hier, montiert zwischen Sound-Ausgang und Verstärker-Eingang, praktikabel: https://www.sparkfun.com/datasheets/Components/General/MSGEQ7.pdf
Danke & Grüße aus dem neblig-frostigen Nordwesten.


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - harryberlin - 01.01.2020

Es gibt SPDT switch ICs. vllt. kannst damit etwas bewerkstelligen.


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Der kleine Punky - 04.01.2020

Zitat:The MonkeyBoard DAB Radio Development has a hidden digital I2S port.  When connected to an I2S to USB converter board like the miniStreamer, the audio will be converted into digital form for the host computer to process.  This will eliminate any analogue conversion loss and ground loop noise.


Um schalten der Quellen wäre doch blöde dann hörts du vom PI nichts wenn das Radio läuft oder um gedreht.

Zum Rest kann ich nichts schreiben zu wenig Ahnung weiß nur guter Klag ist mega aufwenig.
Vielleicht wäre ein Verstärker mit DSP die einfachere Lösung ok der Equalizer und Fade und Balance wäre dann auf dem Händy.

So was meine ich AXTON A580DSP.


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Professor Fate - 06.01.2020

Es soll eben nur eine Audio-Quelle aktiv sein: entweder der Pi, oder der Radioempfänger. Beim Pi kommt es aber vor, dass der aktuelle Playback (MP3 vom Stick oder CD) unterbrochen werden muss, wenn eine wichtige Verkehrsmeldung empfangen wird. Das konnte ich aber schon direkt auf dem Pi lösen, nämlich mit dmix.

Auf Empfehlung eines Users probiere ich es jetzt mit dem TDA7318: Der kombiniert bis zu vier Eingänge und erlaubt die Einstellung von Höhen, Tiefen und Balance (links–rechts & vorne–hinten).


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Der kleine Punky - 07.01.2020

Da bist du ja echt weit wie bekommst du die Verkehrsnachrichten mit ? Sagt das dir der Radio Empfänger ?

Meinst du mit DMIX die ALSA Sound Erweiterung ? aber das geht doch dann nur wenn das Audio schon auf dem PI ist was die von Radio ja nicht ist.
https://alsa.opensrc.org/Dmix

https://www.st.com/content/ccc/resource/technical/document/datasheet/f1/6c/93/de/92/17/43/5d/CD00000150.pdf/files/CD00000150.pdf/jcr:content/translations/en.CD00000150.pdf
Scheint aber Obsolate zu sein. Egal Überschreitet eh meine Fähigkeiten das zu lesen.

Was ich nach wie vor nicht verstehe ist was was sich nach was Anhört ist echt Teuer und hier kommt ein Chip zum einsatz der 3 Euro kostet. Ist es nur geld machen oder ich der Unterschied wirklich so heftig. Würde das gerne echt mal hören.


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Professor Fate - 08.01.2020

Ja, ich meine tatsächlich die Alsa-Erweiterung. Für die Audioquellen MP3, CD und Sprachausgabe (eSpeak) ist DMIX schon im Einsatz. Fürs Radio müsste ich aber die Soundkarte durch ein Modell mit analogem Sound-Eingang ersetzen (in den ich dann die Radio-Platine stöpseln würde), und das will ich, ehrlich gesagt, nicht.

Und ja, der genannte TDA ist genau der Mux-Chip, den ich meinte. «Obsolet» ist er vielleicht nicht, aber nur noch ziemlich schwer verfügbar.

Die Verkehrsnachrichten kommen über einen separaten TMC-Empfänger von GNS: https://www.cartft.com/de/catalog/il/1017?ci=13 Da dessen Hersteller aber offenbar mit einer kleinen Schar Navi-Anbieter verheiratet ist, muss ich mich punkto API auf Hacks verlassen: https://wiki.matthiasbock.net/index.php/GNS_TMC_Protocol_(partly)_disclosed


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Der kleine Punky - 09.01.2020

Analogin:
Deshalb habe ich ja den Hinweis auf den I2S
https://www.monkeyboard.org/tutorials/78-interfacing/90-hacking-dab-board-i2s-digital-output-for-usb-streaming
Damit hast du deine Audio Quelle am PI ohne neue Soundkarte. Es gibt Lösungen dafür.

ESpeak will ich mir auch noch ansehen vor lauter wollen kommt kein Ergebnis der Hinweis mit dem DMIX ist gut muss mal testen wie das bei mir rein passt.
Wo bei ist halt einen Audio Controller habe und dort Mische und auf geben so habe ich die volle Kontrolle aber auch die meiste Arbeit. System Töne und Musik mische ich schon dort und so Funktionen wie Fandin und Out sind da auch schon drin. Auch ist dann das Mixen nicht Statisch.

Falls du Größeres wissen rund um ALSA hast eine Idee warum der HDMI Splitter nicht als 5.1 erkannt wird ? Aber keine Ahnung ob das da erst schief geht oder noch X Ebenen drunter.


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Professor Fate - 09.01.2020

Das mit der HDMI-Weiche weiß ich echt nicht. Unterstützt der HDMI-Standard überhaupt solche Lösungen (zumindest der in HDMI integrierte CEC-Dienst tut das nämlich nicht)? Letzten Endes würde man auf solche Art eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung zu einem Stern machen.


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Der kleine Punky - 10.01.2020

Keine Ahnung was du mit einen Stern meinst. Das gibt es in meinen Augen nicht den der Monitor wird ja am Spliter eingesteckt. Das es Grundsätzlich Funktioniert sieht man an Modernen Verstärkern da hast auch einen HDMI Eingang. Bei Anfragen was der Monitor kann wird dann Bildmässig das vom Fernseher gemeldet und Soundmässig das was der Verstärker/Splitter kann. Und genau da vermute ich das Problem Hersteller sagt das Teil könne PCM 5.1 aber wenn man das HDMI abfragt steht dort nur PCM 2 jetzt halt die Frage wer mach was wie falsch.

Das führt ja bei mir da zu das ich erst Splitter und Touch einschalten muss und dann den PI sonst ist der Splitter noch nicht bereit und der PI findet das HDMI nicht.

Aber das hier ist dein Thread beenden wir das hier.

Finde es mutig mich auf ein gehacktes Protokoll zu verlassen bin mal gespannt wie das mit meinem Dongel wird und ob man die Infos sinnvoll reduzieren kann. Will ja nur das bekommen was auf meine Route ist. Aber bis dahin fließt noch viel Wasser die Lahn runter.

Viel Erfolg bitte halte uns auf dem Laufenden finde es sehr Spannend was du da so machst. Ist der Code eigentlich öffentlich ?


RE: 2 Sound-Quellen, 1 Verstärker - Professor Fate - 10.01.2020

Ein «Stern» entsteht, wenn an den gleichen Host (also das Gerät mit der Steuerlogik; hier der Raspi) zwei oder mehr Endgeräte angesteckt werden. In Deinem Fall macht der HDMI-Splitter aus einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung (Raspi → 5.1-Anlage) faktisch-praktisch einen Stern (weil zusätzlich zu 5.1 noch ein zweites Gerät am gleichen Anschluss hängt). Wäre das Endgerät ein Fernseher / Monitor mit Lautsprechern, wäre das unproblematisch, weil der Host ja nur den Fernseher mit Lautsprechern als Audio-/Video-Endgerät sieht. Meines Wissens unterstützt HDMI solche Stern-Topologien schlichtweg nicht.

Veröffentlicht habe ich den Code nicht und machte das wohl erst, wenn ich ihn stabil laufen sehe. Und das wird wohl noch dauern.