Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wohnmobil Raspicar
#11
Heute habe ich an der Platine weitergearbeitet auf welcher dann das Radiomodul verbaut wird. Ich habe mir gedacht ich verbaue die Widerstandsschaltung für die beiden Audioausgänge auf der Platine, dazu habe ich den Audioausgang vom Pi direkt angezapft und mit der zweiten Platine verbunden.
   
   
Zitieren
#12
Gute Idee, weniger Stecker außen am Gehäuse, die stören.
Du baust da gerade die Evolution von meinem Teil, und eliminierst meine Schwachstellen.
Einen Tipp, den ich dir nach meinen Erfahrungen geben will, die sich beim Einbau ins Auto ergeben haben: versuche möglichst alle Kabel auf einer Gehäuseseite heraus zu führen, oder höchstens an zwei gegenüberliegenden Seiten (Input/Output...).
Ich habe ziemliche Probleme bei dem beengten Platz, weil bei mir in allen Richtungen Kabel und Stecker herausragen. Das schränkt die Einbauoptionen sehr ein.
Gute Arbeit bisher!
Ich bin gespannt, wie es weiter geht und freue mich auf die Baufortschritte!
Zitieren
#13
@Bergstern
Ich möchte da mal einwerfen, dass allgemeiner Konsens darin besteht, dass der Audio-Ausgang am Raspberry recht erbärmliche Qualität liefert. Hast du das bei dir mal getestet? Bist du zufrieden damit? Wenn ja, dann kannst du das Audiosignal natürlich direkt vom Pi nehmen. Andernfalls würde ich mir eine Alternative überlegen (HDMI-Audio-Extraktor z.Bsp.).

Nicht dass du dir jetzt aufgrund theoretischer Überlegungen die ganze Arbeit machst und hinterher enttäuscht bist …
Zitieren
#14
Bei meinem Raspberry Pi 3b ist der Audioausgang jedenfalls nicht "erbärmlich". Keine Ahnung, wer sowas behauptet.
Nicht audiophil, aber besser, als dass, was meine Serien-Soundanlage im Auto liefert...
Aber dass muss natürlich jeder selber entscheiden, was reicht, und was nicht.
Gute Aktivlautsprecher dran, und den Ohren vertrauen
Zitieren
#15
(07.07.2018, 11:32)frankie0815 schrieb: Keine Ahnung, wer sowas behauptet.

Ich habe noch niemanden gefunden, der die Audioqualität des Pi mit "gut" bewertet. Es ist fast ausschließlich das Gegenteil der Fall. Natürlich ist das immer eine subjektive Einschätzung. Aber ganz objektiv ist der Pi halt in Sachen Audio technisch gesehen sehr spärlich ausgestattet. Es hat keinen echten DAC sondern verwendet einen billigen PWM-Schaltkreis, der dazu noch recht störungsanfällig ist. Damit ist das Limit festgelegt und das lässt sich auch nicht wegdiskutieren.

Wie gesagt, wenn es für dich ok ist, dann ist alles bestens! Aber manche Leute haben halt andere Ansprüche und eine wirklich gute Soundqualität aus dem Pi zu kriegen ist weder aufwändig noch unbedingt teuer.
Zitieren
#16
Also generell muss ich sagen das ich den Pi bereits testweise im Auto hatte und an den 3,5mm klinkeneingang vom Radio angeschlossen hatte. Ich war ehrlich gesagt überrascht wie gut meine MP3 Musikdateien abgespielt wurden.
HDMI Audio extraktor höre ich zum ersten mal und werde mich da sicher mal schlau machen bzw. wenn die Umsetzung nicht zu teuer, ist mal testen.
Danke für das Feedback Leute!!!
Zitieren
#17
HDMI Extractor ist Teuer wenn der Sound besser werden soll ist eine Externe Soundkarte oft günstiger. Auch ist die Auswahl des Richtigen nicht ganz einfach.

https://www.amazon.de/dp/B01N55O5T9/ref=...B01G6SNWDQ so was ist gemeint (wo bei mich der preis gerade überrascht). Das Ding brauch Extern 5V.
Zitieren
#18
Und damit fällt der HDMI Kasten schon mal aus, es sei denn, die 5Volt aus dem USB-Anschluß reichen (eher nicht). Zudem arbeiten manche Geräte nicht ohne angeschlossenes HDMI-Gerät.
Und dann noch einen größeren Kasten dazu? Gibt es das auch in klein und für 12Volt?
Zitieren
#19
Hab mich auch ein bisschen schlau gemacht. Das hdmi kabel/buchse muss man brücken damit audio out ankommt.Für mich fällt der extractor erstmal flach weil ich den nicht in meine blackbox integrieren kann.

Hat von euch jemand mit jessie gpio shutdown am laufen?
Wenn ich in meiner config.txt dtoverlay=gpio-shutdown eingebe funktioniert beim brücken von gpio3 gegen masse nur der restart aber nicht der shutdown.
Zitieren
#20
@Bergstern
Ich bin etwas verwirrt. Der GPIO3 gehört doch zum I2C, und da hast du doch wohl das Radio-Modul dran (oder beabsichtigst zumindest das zu tun)!? Oder irre ich mich da? Falls ich richtig liege, dann kannst du den Pin sowieso nicht zum Ausschalten verwenden.

(09.07.2018, 16:58)Bergstern schrieb: Das hdmi kabel/buchse muss man brücken damit audio out ankommt.
Was meinst du damit? Das verstehe ich nicht ganz …
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt