Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diskussionsthread - CarPi/CarPC Image 2015 (Raspbian Wheezy, Kodi 14.1)
Sehr schön ich nehme mal dein Kodi Update mit auf. Mache grad ein neues Image fertig mit allen Neuerungen etc.

Visualisierung war mein Fehler. Hab beim Update von Kodi den alten Ordner umbenannt und den neuen drauf kopiert, muss aber zusammengeführt werden.
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Hallo, vielen dank für das Image, lohnt es sich noch alles zu installieren und zu Updaten oder ist dein Image bald fertig? Smile

Ich wollte nämlich gerade fragen wie die Befehle für das Updaten von Kodi über Putty lauten (Downloaden / Entpacken) da mir das ganze ding schon 2 mal abgekackt ist während des Updaten Smile....
Ich hab ne kleine Anleitung dazu in meinen Blog geschrieben. http://raspberry-blog.de/carpi-installat...ndsystems/ Wink
(04.08.2015, 17:40)schnibli schrieb: Hallo, vielen dank für das Image, lohnt es sich noch alles zu installieren und zu Updaten oder ist dein Image bald fertig? Smile

Ich wollte nämlich gerade fragen wie die Befehle für das Updaten von Kodi über Putty lauten (Downloaden / Entpacken) da mir das ganze ding schon 2 mal abgekackt ist während des Updaten Smile....

Image ist in der Mache...denke am WE lade ich das hoch.
Vor dem Update auch die Partition vergrößert? Die ist aktuell knapp 6.4 GB Groß und das Update 900+ MB aber so viel ist glaube ich nicht mehr frei. D.h. der verreckt dir weil der Speicherplatz aus ist. Musst vorher per ssh drauf und mit "sudo raspi-config" ins Menü und dort Punkt 1 "Expand Filesystem" (oder so) ausführen.
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Sorry, wenn ich das jetzt noch mal hoch hole...

(31.07.2015, 13:24)Roger schrieb: Hm, die Eingänge haben jedoch einen PullUp und mit den Tasten wird die Spannung nach unter gezogen. :/
Dann wäre da noch ne andere Möglichkeit und zwar ein Transistor zu benutzen, welcher mit dem RPi angesteuert wird.
Dann kann so die Spannung nach unten gezogen werden.

Ich habe gerade mal gemessen. Im Ausgangszustand liegen zwischen SAR1 und GND 3,3 V an. Wenn der Taster gedrückt wird, geht es auf 0,6 V runter.

Könnte man es in etwa so realisieren wie in dem angehängten Bild? Der Widerstand ist mit 220 Ohm der gleiche wie auf bereits vorhandenen Button-Platine. So lange also an dem GPIO-Pin die 3,3 V anliegen, müsste alles ok sein (Button in Ausgangsposition) und wenn am GPIO dann Low anliegt (keine Spannung), müsste doch der Stromkreis über den Widerstand geschlossen werden und damit das Drücken des Schalters simuliert werden, oder?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Vielen Dank für die Info!
Das mit dem "sudo raspi-config" wusste ich schon Smile ... nur kackte der RPI Leistungsmässig zusammen.

Ich werde mal deine Anleitung versuchen Smile ....

vielen dank für dein Freundlich und schnelle Hilfe.
(04.08.2015, 19:08)armybean schrieb: Sorry, wenn ich das jetzt noch mal hoch hole...

Ich habe gerade mal gemessen. Im Ausgangszustand liegen zwischen SAR1 und GND 3,3 V an. Wenn der Taster gedrückt wird, geht es auf 0,6 V runter.

Könnte man es in etwa so realisieren wie in dem angehängten Bild? Der Widerstand ist mit 220 Ohm der gleiche wie auf bereits vorhandenen Button-Platine. So lange also an dem GPIO-Pin die 3,3 V anliegen, müsste alles ok sein (Button in Ausgangsposition) und wenn am GPIO dann Low anliegt (keine Spannung), müsste doch der Stromkreis über den Widerstand geschlossen werden und damit das Drücken des Schalters simuliert werden, oder?

Sorry, ich kam bis jetzt leider nicht dazu, eine Schaltung zu zeichnen.

Aber so wie du das auf dem Bild hast, sollte es funktionieren. Ich würde aber den Emitter direkt auf GND hängen und den Kollektor über den Widerstand auf SAR1 Den Widerstand musst du evtl anpassen, da der Transistor noch Verluste hat, aber das muss man dann messen.

Als Transistor würde ich gleich einen nehmen, der den Basiswiderstand integriert hat. Wir verwenden häufig den BCR135. Dieser ist zwar SMD, aber findest bestimmt auch einen konventionellen Transistor mit integrierten Widerständen.

Ein NPN Transistor wird leitend, sobald an Basis zu Emitter ca 0.6V anliegen. Das heisst, wenn du den Taster so simulieren willst, musst du den GPIO Ausgang auf 3.3V legen. Wenn dieser 0V ist, sperrt der Transistor und es liegen wieder 3.3V an SAR1 an.
Danke. Also habe ich es sozusagen genau verkehrt herum gemacht. Da werde ich mich noch mal mit der Materie beschäftigen.
@armybean:

Leider kann ich nichts mehr in deinen Blog als Kommentar schreiben.
Dann eben hier:

Der Inhalt der advancedsettings.xml muss korrekt so aussehen:

<advancedsettings>
<splash>false</splash>
</advancedsettings>

Zwischen den Tags 'advancedsettings' werden die Parameter gestetzt.
Fehlen diese Tags am Anfang und am Ende, macht KODI gar nichts damit ;-)

Und noch eine Frage:
Kannst du KODI so anpassen, dass im Startbildschirm wählen kann zwischen Grafischer Darstellung oder Cover wenn man Musik abspielt?

Oder kann das jemand anderes anpassen?
Hab davon leider nicht viel Ahnung.

Danke schon mal.
(05.08.2015, 13:52)Vertex schrieb: @armybean:

Leider kann ich nichts mehr in deinen Blog als Kommentar schreiben.

Hm... Wieso das nicht? Ich habe nix verändert...
Das mit den advancedsettings habe ich korrigiert. Ich hatte das dummerweise nur aus der Erinnerung geschrieben und da sind mir wohl ein paar kleine Fehler unterlaufen.

Mit Kodi-Addons/-Themes habe ich mich noch nicht so sehr auseinander gesetzt, wollte es aber in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten mal tun.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 20 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt