Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Albumcover bei MP3 M4A anzeigen
#1
Das ist vermutlich eine total blöde Frage: aber, wie bekomme ich im Musikplayer Albumcover der Musiktitel angezeigt. 
Bzw. wo liegen diese? Müssen die in den mp3-Dateien selbst liegen? Oder als externe Bilddateien?
Und wenn die in den Musikdateien selber liegen, wie bekomme ich die da hinein?

Bitte nicht an den Kopf fassen, ich stehe echt auf dem Schlauch.
Zitieren
#2
Normalerweise sollten die Cover in die mp3-Dateien eingebettet sein. Von Vorteil ist es, wenn die Dateien schon vorab ordentlich mit Tags versehen sind. Hier gibt es eine ausführliche Anleitung, wie man da vorgehen kann.

Ich selber habe meine Musikbibliothek zuhause mit iTunes organisiert. Damit ist sie auch schon richtig strukturiert und getagged. Diese Bibliothek (nur die Musikdateien, nicht die iTunes-Librarydateien) habe ich 1:1 auf eine externe SSD kopiert und diese dann am Pi in die Kodi-Datenbank eingelesen. Aktuell sind das 90GB/10.000 Tracks, die zu geschätzt 95% richtig mit Metadaten versehen sind. Die restlichen 5% sind zum größten Teil digitalisiertes Vinyl-Material, das von den gängigen Hilfsprogrammen nicht automatisch erkannt wird und von Hand getagged werden müsste, was ich nur mache wenn ich wirklich Lust drauf habe (also eigentlich nie …  Big Grin ).

Es gibt also durchaus mehrere Wege, die zum Ziel führen können. Wichtig ist, dass man sich einmal die Mühe macht und die Musik mit Tags versieht. Das macht Arbeit, weil wie erwähnt die Automatismen, die diverse Hilfsprogramme bieten, nicht zu 100% funktionieren – aber am Ende lohnt es sich.
Zitieren
#3
Ok, danke. Jetzt weiss ich woher das Addon die Titelinformationen hat.
Du schreibst was von "in Kodi einlesen".
Hast du deine Musiktitel also nicht auf deine Boot-SD über tragen?
Ich hab das bisher so gemacht, dass ich die wenigen Titel auf die Boot-SD kopiert habe (vom USB-Stick), über Konsole (SSH).
Kann man dass auch innerhalb Kodi erledigen?
Zitieren
#4
Naja, 90GB Musik auf 16GB SD-Karte?  Wink

Natürlich kann man die Musik auf die Karte kopieren, das ist aber nicht nötig. Ein externer Speicher (USB-Stick oder HDD/SSD) angeschlossen geht genauso und ist flexibler. Egal wo die Daten liegen, wichtig ist, dass du die Musik in Kodi in die Datenbank einliest. Schau dir das mal an. Damit wird sichergestellt, dass Kodi die Metadaten erfasst und die Daten (z.B. das Cover) auch dargestellt werden. Im Musik-Navigationsfenster gibt es dann auch einen Button (links neben dem "Back"-Button), mit dem du jederzeit die Bibliothek aktualisieren kannst. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du zuvor den Datenträger schon mal eingelesen hast. Dann kannst du jederzeit neue Musik draufspielen und diese in die Datenbank aufnehmen ohne alles neu anzulegen.

Es empfiehlt sich übrigens, auf dem externen Datenträger gleich eine passende Ordnerstruktur anzulegen.
Auf der obersten Ebene also die folgenden Ordner anlegen (natürlich nur die die du wirklich brauchst) und die entsprechenden Medien dann darin ablegen:

– Movies
– Music
– Playlists
– TV-Shows

Kodi mag das gerne so.
Zitieren
#5
OK, Prima, verstanden.
Letzte Frage: ich habe das Raspberry 7" Display. Die quadratischen Albumcover werden aber verzerrt (rechteckig) dargestellt. Kann man was dran machen?
Zitieren
#6
Nee, leider nicht. Das RasPi-Display hat halt ein anderes Seitenverhältnis und Kodi passt sich so an, dass es bildschirmfüllend dargestellt wird. Da der Skin für 1280x720 Pixel gebaut ist, wird der Inhalt halt leicht verzerrt dargestellt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt