Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neuer Rpi3 Fm Board funktioniert nicht
#41
Stimmt da steht nicht viel in der Beschreibung. ABER ich lese da was ganz interessantes..... Es gibt einen Jumper wo ausgewählt werden kann ob der Pi über einen Taster gestartet werden muss oder automatisch. Könnte es hier haken?
Man muss nämlich bedenken dass ein starten des Pi durch kurzschliesen des I2C möglich ist. Nicht dass dir die USV den Bus kurzschließt und dabei das FM Modul raus kickt.

Du merkst sicher dass ich schon ziemlich Rum stochere.... Mir gehen die Ideen jetzt wirklich aus.
Zitieren
#42
Ich finde es toll, dass Du mir weiterhin hilfst, das Problem zu finden!
Da mir auch nichts mehr einfällt, als dass das Problem auf dem I2C liegen müßte.
Nur Leider fehlt mir für die Fehlersuche diesbzgl. der Hintergrund.
Was macht die USV und welche GPIO's benutzt sie?
Wie funktioniert die Steuerung des FM Boards genau bzw. was wird hier gestört?
Könnte sich ja eigentlich nur um GPIO2, 3, 4 (SDA, SCL, RST) handeln?
Raspberry Pi 3, 7" RPi Touchscreen, PiUSV+; Jessi, Kodi 15.2
Zitieren
#43
Das Problem ist wohl, dass ich auch nicht die genaue Funktion der USV kenne. Also ist dass reines raten.
Ich werde aber mal versuchen ob ich dieses Problem irgendwie reproduzieren kann.
Kann aber ein paar tage dauern....
Zitieren
#44
Ich danke Dir!
Auch ich habe gerade versucht, das Problem weiter einzugrenzen.
Auf beiden neuen Raspberry (a02082: Sony) läuft es nicht.... also das FM board.
Auf dem alten Raspberry (a22082: Embest) funktioniert alles, wie es soll.
Image, SD, USV, GPIO-board mit RTC und FM - alles identisch.
Verrückt!
Das Einzige, was auffällig ist, wenn es mit den neuen Raspberry nicht funktioniert: die Adresse 0x10 für das FM board ist nicht mehr da unter sudo i2cdetect -y 1, wenn man das FM board bedient, um einen Sender einzustellen.
Das hier habe ich in einem anderen Forum gefunden:
https://reprap.org/forum/read.php?251,645275,page=28

Funktioniert das bzw -schaltet das die USV ab?
sudo su -
i2cset -y 1 0x18
0x10
i2cset -y 1 0x18 15


Dort wird die Adresse 0x10 zum abschalten der USV angegeben - das funktioniert....
Raspberry Pi 3, 7" RPi Touchscreen, PiUSV+; Jessi, Kodi 15.2
Zitieren
#45
(14.11.1974, 17:02)B.C. schrieb: Funktioniert das bzw -schaltet das die USV ab?
sudo su -
i2cset -y 1 0x18
0x10
i2cset -y 1 0x18 15


Dort wird die Adresse 0x10 zum abschalten der USV angegeben - das funktioniert....

Nein das verstehst du komplett falsch.
Es wird nicht die Adresse 0x10 zum abschalten benutzt sondern es wird der WERT 0x10 gesendet.
Der Syntax von i2cset sieht folgendermaßen aus.
i2cset <<< Befehl
-y <<< Befehl wird sofort gesendet
0x18 <<< Adresse vom Teilnehmer
0x10 <<< wert für den Teilnehmer (in diesem Fall 0x18)


Da ich gerade etwas Zeit habe bin ich gerade ein bisschen am basteln.
Und ich kann den Fehler sogar etwas eingrenzen. Wenn ein 2. Master im I2C Kommandos schickt kommt es tatsächlich zu Problemen mit dem FM Modul.....
Was aber nicht erklären würde warum es beim alten Pi funktioniert.

(12.09.2018, 17:27)B.C. schrieb: Das Einzige, was auffällig ist, wenn es mit den neuen Raspberry nicht funktioniert: die Adresse 0x10 für das FM board ist nicht mehr da unter sudo i2cdetect -y 1, wenn man das FM board bedient, um einen Sender einzustellen.

Heisst das, dass das FM-Modul funktioniert so lange es nicht bedient wird? 
Hast du das Radio_Config.py noch am laufen?
Deaktiviere das doch mal und teste es nochmal!
Zitieren
#46
Vielen Dank für Deine Erklärung der Syntax! Ich lerne gerne dazu und dies ist nicht gerade mein Spezialgebiet....

Ja, die Radio_Config.py läuft noch. Das FM-Modul läuft nicht (kein Ton) solange es nicht bedient wird.
Sorry, ich muß das etwas genauer erklären:
Radio_Config.py läuft durch und es wir eine unsinnige Frequenz unterhalb des FM-Bandes eingestellt (manchmal auch eine sinnvolle Frequenz). In beiden Fällen kein Ton.
Meistens ist die Adresse 0x10 für das FM board unter i2cdetect -y 1 noch vorhanden.
Ruft man einen gespeicherten Sender auf, wird dieser auch angezeigt (Frequenz, Senderlogo) aber kein Ton.
Ein erneutes i2cdetect -y 1 ergibt dann, dass die Adresse 0x10 nicht mehr da ist.
Übrigens, ich bin erst am 22.09. wieder in Deutschland und kann evtl. nicht früher antworten.
Raspberry Pi 3, 7" RPi Touchscreen, PiUSV+; Jessi, Kodi 15.2
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt