Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ADC / mehr PWM an PI (Display Helligkeit ua)
#11
Das Aufschließen ließe sich z.B. über die Innenraumbeleuchtung erkennen. Die geht ja dann bei den meisten Autos beim Öffnen an. Der Aufwand ist dann nur das Kabelverlegen. Aber ich verstehe was du meinst. Ab einem gewissen Zeitpunkt muss man einfach einen Feature-Stop machen, sonst kommt man überhaupt nicht ans Ziel. Ich arbeite ja jetzt auch schon über 3 Jahre an meinem CarPC. Wobei ich dazusagen muss, dass das Ganze für mich bisher eine einzige Lernphase war und ich überhaupt keinen Fertigstellungsdruck verspüre. Mich reizt hauptsächlich das Neue, die Technik kennenzulernen, mich mit Programmierung zu befassen, mich in Elektronik einzuarbeiten – ich war, als ich damit begann, ein absoluter Noob mit höchstens rudimentären Vorkenntnissen in allen Belangen, dafür aber mit großer Neugier und Ehrgeiz versehen. Kurz: der Weg war und ist für mich das Ziel!

Den CarPC auf RasPi-Basis hatte ich quasi schon fertig aufgebaut. Es lief alles perfekt. Einzig Navit hat mich extrem gestört. Das ist einfach nicht das Gelbe vom Ei, und eine gute Navisoftware ist mir einfach wichtig. Also habe ich einen radikalen Schnitt vollzogen und bin zu einem Odroid N2 mit Android geswitcht. Und diese Lösung stellt mich jetzt richtig zufrieden. Da gibt es halt die volle Auswahl an Navi-Apps, Kodi rennt auch gut und über einen Carlinkit-Dongle kann ich sogar Apple CarPlay mit meinem iPhone nutzen. Für OBD gibt es die Torque-App und für DAB+ gibt es auch Lösungen. Jetzt muss ich "nur" noch das Thema Powermanagement angehen, ein paar Gehäuseteile konstruieren und 3D-drucken und dann kann das Projekt ins Auto wandern. Im neuen Jahr habe ich dann auch wieder mehr Zeit dafür. Big Grin
Zitieren
#12
Na ja ein bisschen druck habe ich schon bin in der Offroad Welt unterwegs hier ist ein Thema halt auch das man so viel Schalten muss was es sonst nicht gibt in einem Auto. Dazu kommt das ich in meinem Zeit weise Wohnen möchte nächstes Jahr. Was wiederum auch gewisse Anforderungen mit bringt.

Deshalb auch das Thema Video Cams (Vorne und Hinten) und Relais Schalten in größeren Mengen.

Jetzt warten ein paar mit den Weiter bauen der Offroader bis es die Head Unit von mir gibt damit man die vielen Schalter erst gar nicht ins Cockpit bauen muss.

Mir ist Apple einfach zu Teuer und bei Android ist es zwar noch nicht so schlimm wie bei Windows aber Trotzdem ist nicht alles gleich von Bedienung und Look and Feel. Deshalb alles selbst machen soll eine GUI sein. Auch will ich bei C++ dran bleiben in Job machen wir nur noch C#.
Kodi ist toll und mächtig aber ich finde es nach wie vor als reiner Audioplayer mehr als Oversized.

Vieles davon kann man auch auf meine Homepage von Projekt lesen.

https://www.roboternetz.de/community/thr...ro%C3%9Fen

Komme von den Robotern dann Projekt pause weil Haus gekauft dann wollte ich wieder ein Projekt und beim Roboter gibt es zu viel was ich nicht kann und wo mir auch die Möglichkeiten fehlen. Dann kam Offroad dazu weil wir ein Zug Auto brauchten für 3,5 Tonnen Anhänger. Mit dem Auto nur Anänger ziehen ist ja langweilig.
Genung drum rum jetzt zurück zum Thema.

Die neuen Hardware Brocken sind da Nano, RTC und Lichtsensor. Werde die Tage versuchen das Thema I²C vom Nano zum PI anzugehen. Ich werde berichten.
Jetzt erstmal alles auf Steckbrettern die Platinen dauern ja einen Moment zu machen.
Zitieren
#13
[Bild: uebersicht-daten.jpg]

[Bild: uebersicht-strom.jpg]

Das ist das von dem ich Träume...
Zitieren
#14
Irgend wie ist für mich jetzt alles nicht mehr so klar wie es mal war.

Ist jetzt ein Arduino Nano ein 5Volt oder auch 3,3 Volt ? Der PI ist 3,3 Volt das weiß ich somit ist auch I²C 3,3 Volt wenn jetzt der Nano aber 5 Volt ist ist das glaube ich nicht so gesund.
Wenn ich den Anhang richtig deute muss ich aber 5 Volt ran hängen sonst läuft der Nano nicht.

Mist ich bin beim Nano von 3,3 Volt ausgegangen weil der Atmega 328P das kann.


Angehängte Dateien
.pdf   Nano_V3_mit_CH340_Schematic.pdf (Größe: 922,35 KB / Downloads: 0)
Zitieren
#15
Da musst du mit einem Levelshifter arbeiten.
https://www.adafruit.com/product/757

Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
Zitieren
#16
Das stimmt. Beim Arduino liegen an den Pins 5V an. Du brauchst noch einen Logic Level Converter (auch Levelshifter genannt). Achte darauf, dass du einen bidirektionalen nimmst. Die gibt es meist in 4- oder 8-Kanalausführungen. Du kannst damit dann pro Shifter bis zu 4/8 Pins des Pi mit dem Nano verbinden.

Bezüglich Odoid/Android: Ich wollte damit nicht vom Thema ablenken. Du hast für deinen Anwendungszweck schon die richtige Basis gewählt. Damit hast du natürlich alle Möglichkeiten offen, während Android neben gewissen Vorteilen auch ziemlich viele Einschränkungen mit sich bringt. Konzentrieren wir uns hier also ab jetzt auf dein Projekt!
Zitieren
#17
Die Frage wo ich mir Stelle, ob nicht sowas wie Automotive Grade Linux nicht besser für dein Projekt wäre. Das möchte ich mir im Urlaub mal genauer ansehen.... wenn ich mal einen habe.
https://docs.automotivelinux.org/docs/en...omescreen/

Geht halt dann schon in die professioneller Ecke. Benutzen große Autohersteller wie Toyota aber es läuft anscheinend auch auf einem Pi.

Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
Zitieren
#18
von 5 auf 3.3 nimmst einfach nen spannungsteiler 1kOhm und 2kOhm.
von 3 auf 5 erkennt der nano trotzdem als high. denke nicht, dass es da noch mehr braucht.

man kann den 328P/PB auch mit 3.3 betreiben.
Zitieren
#19
Hoch heute richtig was los hier. Es gibt im Netz auch ein Paar die sagen Egal man kann das zusammen Klemmen wenn der Nano I²C slave ist.
Wüsste halt nicht wo ich jetzt auf die Schnelle ein Levelshifter her bekomme !?

https://docs.automotivelinux.org/docs/en...omescreen/
Das liest sich Interessant (nur mal 2 Seiten angelesen) scheint alles C++ zu sein wo bei ich den mehr wert für meine Idee auf die Schnelle nicht finden konnte.
Im Gegenteil das macht auch die Software Komplexer und die Apps sind wieder getrennt. Das macht schon sinn wenn ich so was wie ein Händy bin und anderen für mich Programme schreiben (Android, IOS) aber mir versperrt es auch viel. Das einzig was es wie bei Android auch die GUI ist kein so Riesen Thema wie bei mir.

Auch läuft es erst ab PI 3 bei mir Läuft alles gerade auf eine 2 er. Debugger per RS232 ? Um ans Seriale Terminal ran zu kommen ?
Für mich ist das kein Angepasstes Linux ich würde es eher in die Ecke Android oder IOS stellen. Was mich Interessieren würde ist die GUI auf Basis XORG oder Nativ Bildschirm Treiber.
Aber ich fange schon wieder an mein Projekt zu vergessen.

Mal sehen ob ich jetzt fahre oder doch bestelle und dann mit I²C erst nächste Woche weiter machen kann.

Ja man kann den Nano wohl auf 3,3 Volt umbauen weil dem 328P ist es ja egal aber das bekomme ich wohl eher nicht hin und dann weiß ich ja auch nicht wie Daten drauf bringen da der USB ja auf jeden Fall 5 Volt braucht. Würde halt auch das Nachbauen für Andere wieder Schwer machen.

https://www.az-delivery.de/products/ds32...time-clock
Das habe ich seid heute dran weiß einer wie schlimm das dort eine CR2032 drin ist ist. Laut machen wird die auf Grund der Schaltung geladen und könnte hoch gehen.
Weiß jemand was die Zweite I²C Adresse ist die kommt wenn das Modul anschließt ?
Adresse 57 => ?
68 ist der ds3231

Oder macht das Linux ein neues Device wenn man die Hardware Uhr Aktiviert ?

Habe ja noch den MCP 23017 dann mache ich vielleicht mit dem weiter in die Software ein binden.
Zitieren
#20
(14.12.2019, 12:44)Der kleine Punky schrieb: https://www.az-delivery.de/products/ds32...time-clock
Das habe ich seid heute dran weiß einer wie schlimm das dort eine CR2032 drin ist ist. Laut machen wird die auf Grund der Schaltung geladen und könnte hoch gehen.

Wieso sollte die geladen werden? Solange die RTC selbst keine Ladeelektronik besitzt, wird die Batterie auch nicht geladen.

@harryberlin
Spannungsteiler geht auch, aber nur in eine Richtung, nicht bidirektional. Es geht ja beim I2C-Bus nicht lediglich um ein HIGH oder LOW, sondern um Signalübertragung in beide Richtungen. Das wird hier der große Knackpunkt sein! Ich denke man kommt hier um einen Levelshifter nicht herum. Oder man baut sich mit zwei Mosfets selber etwas. Bei den geringen Preisen für einen Levelshifter und in Bezug auf Nachbaubarkeit ist das wohl etwas oversized.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt