Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine Frage der Auflösung/Dimmbarkeit
#1
Hallo User,
leider habe ich mit der Displaywahl immernoch massive Probleme...
nun ist die Frage im Raum: 800x480 Pixel oder eine 1024er auflösung.
Was ich bisher so sah (Pollin und original PIDisplay) haben ja die 800er auflösung.
Hat jemand mit der 1024er Erfahrung? Wird alles gut lesbar dargestellt und reicht die Performance des PI2 / 3?
Für mich steht jetzt folgendes zu Auswahl....
Waveshare 7" 800x480
Waveshare 7" 1024x600
Pi-Display 800x480

Welches Display kann man dimmen und wenn ja hat da schon jemand Erfarung?
Das Pi-Display kann man ja ein- und ausschalten. Darüber könnte man ja eine Dimmung realisieren... die Frage ist ob das für das Display auf Dauer gut ist und den gewünschten Effekt bringt.
Unter Post 11 steht ja dass dies eigentlich nicht vorgesehen ist:
https://www.raspberrypi.org/forums/viewt...8&start=75

Falls es hier keine Lösung gibt werde ich vermutlich alles einstampfen müssen, denn ein 7" Gehäuse zu bauen wird bei den Platzmöglichkeiten sehr schwer! Und Wenn das Ding im Sichtfeld ist möchte ich es dimmen können bei Nachtfahrten...
Zitieren
#2
Über das OS dimmbar ist aktuell nur das RPi Display. Das Pi Display kann man nicht ausschalten. Das bezieht den Strom via GPIO vom Raspi.
Was du meinst ist mit den Sysclass rumspielen. Das ist aber mit Vorsicht zu genießen. Darüber mach ich die Helligkeit. Ich schalte das Display nicht ab solange der Pi läuft. Kannst die Helligkeit auf 0 setzen.

Das Pollin hat im übrigen 1024x600 als optimale Auflösung, scaliert aber alles andere runter. Ich hab das mit 1280x720 betrieben.
Performance spielt bei der Displaywahl keine Rolle.
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Zitieren
#3
würdest Du im ersten Step zum originalen PI-Display greifen oder zum Pollin oder anderen wegen der höheren auflösung?
Wenn das PI Display dimmen könnte, wäre dsa vielleicht ne Möglichkeit, oder?
Was ist die Sysclass und was hat es damit auf sich?
Zitieren
#4
Ich würde zum RPi Display greifen. Die Auflösung ist nicht so entscheidend. Finde sogar dass das Bild dort schärfer ist als auf dem Pollin trotz geringerer Auflösung.
Die Sysclass definieren bestimmte Eigenschaften von Hardware auf einem Linux System.

Im Prinzip sind das TXT Dateien in denen ein bestimmter Wert steht. Beim RPi Display liegen die unter "/sys/class/backlight/rpi_backlight/". Mit den TXTs kann man dann das Display ansteuern.

z.B. in "/sys/class/backlight/rpi_backlight/brightness" steht eine Zahl von 0 bis 250, wobei 0 = aus ist und 250 = maximale Helligkeit
Wenn du die Zahl änderst und die Datei speicherst übernimmt das Display das sofort.

Ich hab mir dafür einfach ein Python Script gebaut das ich aus dem Skin heraus ausführen kann. Das Script guckt dann was drin steht, wenn 50 (Dunkel) dann ändert er auf 250 (Hell) und wenn 250 (Hell) drin steht ändert er auf 50 (Dunkel). Im Moment ist das nur ein Knopf. Meine Idee ist das so zu machen wie der Regler für Lautstärke um dann Stufenlos die Helligkeit zu ändern.
CarPi: RPi 3 mit 7" RPi Touchscreen & PiUSV+, Jessie, Kodi 15.2
Testing: Raspbian Jessie mit Kodi 15.2 - Step by Step
Projekte: SmartHome, Ambilight
Zitieren
#5
ok... dann wäre das vermutlich wirklich die beste alternative und ich komme dann hoffendlich zum ziel...
Also jetzt mal gehäuse planen (auf dem Armaturenbrett) und hoffen dass die Sonne und der Platz keinen Strich durch die Rechnung macht...
Danke!!!!
Zitieren
#6
(04.05.2016, 07:26)Tekkineo schrieb: ....
Welches Display kann man dimmen und wenn ja hat da schon jemand Erfarung?
Das Pi-Display kann man ja ein- und ausschalten. Darüber könnte man ja eine Dimmung realisieren... die Frage ist ob das für das Display auf Dauer gut ist und den gewünschten Effekt bringt.
....

Das wäre bestimmt die letzte Option die ich in Betracht ziehen würde.
Noch hinter nicht dimmen.
Wenn es keine andere Option gibt, dann kannst du darüber nachdenken die Farben zu manipulieren.
Also bei 24 bit Farben pro RGB-Anteil 8 bit mit Farben von 0,0,0 bis 255,255,255 ist reines Rot 255,0,0. Blau ist 0,0,255.
Halb so hell wäre dann Rot 128,0,0 und Blau 0,0,128. 
Das würde dann wohl darauf hinauslaufen den X-Server zu patchen.
Was die Frage aufwirft, ob ein X-server so etwas (optional) schon kann?
(Ohh nach dem absenden oben den Hinweis auf "/sys/class/backlight/rpi_backlight/" gelesen.)

Übrigens gibt es in Fahrzeugen bereits ein Signal welches Autoradios auswerten können um sich so selbst nach Fahrzeugvorgaben dimmen zu können.
Zitieren
#7
ist schon was älter, aber ich möchte das gerne noch mal aufgreifen. Ich würde meinen Pi gerne anlassen, so viel verbraucht er ja nicht, aber er muss im idle trotzdem nicht unnötig verbrauchen. 
Dieser Thread hier hat mir folgendes geliefert
im power off script
echo 0 > /sys/class/backlight/rpi_backlight/brightness
bzw
im power on script
echo 255 > /sys/class/backlight/rpi_backlight/brightness
Da fehlt mir dann jetzt noch eine Möglichkeit, kodi aus dem Script heraus zur Pause bzw. zum resume aufzufordern bzw. von mir aus auch abzuschalten und wieder ein zu schalten.
Und möglicherweise die Frage ob ich noch zusätzliche Dienste runter fahren kann, die nur unnötig strom verbrauchen? Und falls ja, welche wären das? bzw. bei welchen wäre das lohnenswert?
Zitieren
#8
(04.05.2016, 13:55)cbrauweiler schrieb: (..) Ich hab mir dafür einfach ein Python Script gebaut das ich aus dem Skin heraus ausführen kann. Das Script guckt dann was drin steht, wenn 50 (Dunkel) dann ändert er auf 250 (Hell) und wenn 250 (Hell) drin steht ändert er auf 50 (Dunkel). Im Moment ist das nur ein Knopf. (..)

Hallo Christian,
kannst du uns das Python-Script zur Verfügung stellen? Im aktuellen Image von dir habe ich es nicht gefunden. Danke schonmal Rolleyes
Zitieren
#9
Hat jemand bereits einen Helligkeitssensor im Einsatz um das original 7" RPi-Display zu dimmen?
Zitieren
#10
Hat jemand eine Idee wie man das Original Pi Display 7" per Lichtsensor dimmen kann?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt