Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dual-Display
#1
Hallo,
hat sich schon mal jemand mit einem dual-Display-System befasst und/oder hat eine Ahnung wie Kodi mit so etwas zurecht kommt?

Das erste Display soll im 2DIN-Schacht des Autoradios sein. (Ok 7" Raspi Display wird knapp, geht aber zur Not.)
Das 2te Display soll mehr im Blickfeld des Fahrers liegen und entweder das selbe anzeigen wie das primäre oder aber z.B. Navi Informationen wärend das erste unwichtige sachen wie Mediaplayer/Radio/.... anzeigen soll.

Hier gibt es ja grundsätzlich mehrere Optionen für den Raspberry.
Primäres Display das 7" Raspi Display und das 2te über einen der beiden anderen Anschlüsse.
Oder gar 2ten Raspberry mit 2ten 7"Display über X-Windows.
Aber kann Kodi so etwas?

Bye
Alexander

Get än bestuet, da get än veruet; sterft än, da get än gelueft.
Zitieren
#2
Hi Alexander

So eine Idee hatte ich auch schon aber so viel ich rausgefunden habe ist der Raspi nicht Dualscreen fähig. Vlt. weiss es jemand besser aber dies sind die Infos welche ich bis jetzt hatte. evtl. geht es mit einem HDMI Splitter und zwei Polin Displays dann aber auf beiden Screens die selbe info
Raspberry Pi 2 , Pollin 7" Display, PIco USV, Jessie Image
Am Testen Raspberry Pi 3, 7" Orginal Display, Jessie Image
Zitieren
#3
(18.05.2016, 14:04)Skorpionbird schrieb: > So eine Idee hatte ich auch schon aber so viel ich rausgefunden habe ist der Raspi nicht Dualscreen fähig.
.
Nach meinen Informationen ist der Raspi an sich schon Dual-Display fähig.
Naja eigentlich sogar 3 Displays, da 3 Ausgänge.
Aber 2 (HDMI+Video) können nur das selbe Bild und nur der dritte an dem das originale 7" Display dran hängt ist von der Hardware her unabhängig. Probiert habe ich es aber bisher nicht und kann daher auch nicht sagen ob es wirklich geht und welche Teile der Software welche Probleme machen.
Was Unix/Linux üblich gehen sollte (schon lange nicht mehr und noch nicht mit dem Raspi gemacht), ist die Nutzung eines Displays im Netzwerk. Man kann also an irgendeinem Rechner mit X-Server (darf auch Windows Rechner mit entsprechender Software sein) sitzen, sich per Shell auf einem anderem Rechner einloggen und dort dann einen X-Client starten der den Rechner an welchem man sitzt zur Ausgabe nutzt. Üblicherweise start-x (richtig geschrieben ?) und dann bekommt man die übliche Oberfläche des Client (Unix/Linux) Rechners auf seinem lokalen (Windows) Rechners welcher als X-Server (um komplett zu irritieren evtl. Thin-Client) ....

Nun ja, um es kurz zu machen: Eher ein Software als ein Hardware Problem.
Ich habe nur keine Ahnung wie extrem dieses Problem ist.

Bye
Alexander

Get än bestuet, da get än veruet; sterft än, da get än gelueft.

PS.:
Ich habe Hinweise auf eine zusätzliche VGA-Adapter Lösung erhalten.
http://hackaday.com/2014/09/10/raspberry...n-support/
https://www.raspberrypi.org/blog/gert-vga-adapter/
http://www.golem.de/news/dual-monitor-be...11798.html

PS2.:
http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-o...-7-display
>Man kann sowohl HDMI als auch RaspiDisplay gleichzeitig verwenden.
> Standardmäßig wird das RaspiDisplay als Primäres Display verwendet.
> Wer stattdessen HDMI als Primäres Devices nutzen möchte muss
> display_default_lcd=0 in die config.txt eintragen.
> Wenn das RaspiDisplay das Primäre Device und HDMI Secondary ist,
> kann man Beispielsweise mit folgendem Befehl ein Video auf HDMI abspielen:
> omxplayer --display=5 video.mkv
> Wenn man beide Video Ausgänge verwenden möchte sollte man
> gpu_mem auf mind. 128MB stellen.
Zitieren
#4
Hat jmd hier schon Fortschritte oder Erfahrungen?
Ich würde gern 2 Displays anschließen und nach Möglichkeit auch bei beiden den Touch verwenden.
Beide Displays sollen das selbe Darstellen und es sollen auch die selben Displays sein.
Gibt es da schon eine Möglichkeit oder jmd der es versucht hat?

______________________________________________________________________________________________________________

Meine Idee:

Ich würde einfach einen HDMI-Splitter an den Pi anschliessen (1 in, 2 out) und dann die Displays dran und einfach beide Touch-Steuerung-USB's an den Pi.
Denkt ihr das Funktioniert so?
Es gibt 10 Arten von Menschen.    
Die die Binärcode verstehen und die die ihn nicht verstehen.
Zitieren
#5
Moin, wollte mal nachfragen ob hier bei dem Thema schon jemand weiter gekommen ist. Bei mir läuft alles über das Original Touch von Raspberry und ich wollte über den HDMI nur die Videoausgabe nutzen. Bin auch schon nebenbei dabei Google zu durchforsten

Gruß Daniel
Zitieren
#6
Servus, ich bin gerade am durchlesen wie ich das schaffe, das Videos über HDMI ausgegeben werden, aber schlauer bin ich auch nicht. Das mit dem omx Eintrag in die Config.txt hab ich gemacht. Wenn ich den TV anschließe, dann schaltet der auch automatisch mit um aber das Video (zum Testen Youtube) wird nur auf dem Touch wieder gegeben.
Zitieren
#7
Code:
# For more options and information see
# http://rpf.io/configtxtreadme
# Some settings may impact device functionality. See link above for details

# uncomment if you get no picture on HDMI for a default "safe" mode
#hdmi_safe=1

# uncomment this if your display has a black border of unused pixels visible
# and your display can output without overscan
#disable_overscan=1

# uncomment the following to adjust overscan. Use positive numbers if console
# goes off screen, and negative if there is too much border
#overscan_left=16
#overscan_right=16
#overscan_top=16
#overscan_bottom=16

# uncomment to force a console size. By default it will be display's size minus
# overscan.
#framebuffer_width=1280
#framebuffer_height=720

# uncomment if hdmi display is not detected and composite is being output
hdmi_force_hotplug=1

# uncomment to force a specific HDMI mode (this will force VGA)
hdmi_group=2
hdmi_mode=9

# uncomment to force a HDMI mode rather than DVI. This can make audio work in
# DMT (computer monitor) modes
#hdmi_drive=2

# uncomment to increase signal to HDMI, if you have interference, blanking, or
# no display
#config_hdmi_boost=4

# uncomment for composite PAL
#sdtv_mode=2

#uncomment to overclock the arm. 700 MHz is the default.
#arm_freq=800

# Uncomment some or all of these to enable the optional hardware interfaces
dtparam=i2c_arm=on
#dtparam=i2s=on

# Uncomment this to enable the lirc-rpi module
#dtoverlay=lirc-rpi

# Additional overlays and parameters are documented /boot/overlays/README

# Enable audio (loads snd_bcm2835)
dtparam=audio=on
dtoverlay=w1-gpio

lcd_rotate=2

disable_splash=0
dtparam=spi=off
start_x=1

dtoverlay=w1-gpio,gpiopin=5,pullup=on

#omxplayer --display=5 video.mkv

So sieht meine config.txt aus
Zitieren
#8
So so langsam Verzweifle ich daran. Hab jetzt mal tvservice -m DMT ausprobiert und da sagt der Pi group DMT has 0 modes, aber da müsste ja rein theoretisch was drinnen stehen wenn ein TV angeschlossen ist
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt