Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RPi-Kameramodul als Dashcam 1.1.2 und Rearcam!
#20
(09.06.2016, 05:36)hawkeyexp schrieb:
(09.06.2016, 05:19)h0d3nt3uf3l schrieb: ...usb Kamera...

Das habe ich nicht vor an dieser Stelle auch wenn die Idee völlig nachvollziehbar ist. Hintergrund ist einfach: will ich ne USB-Kamera verwenden wird ein Videoserver benötigt der die Bilder von der Cam holt und aufbereitet als Stream zur verfügung stellt - ich habe früher schon öfter damit experimentiert, aber keine Lösung gefunden die mir wirklich gefällt. Meist war entweder die verbrauchte Rechenleistung sehr hoch oder ich hatte diesen hässlichen verzögerten Effekt bedingt durch geringe Framerate bei größerer Auflösung. Daher bleibe ich bei der Lösung mit der PiCam die sich hier wunderbar "missbrauchen" lässt :-)
Auch schon mit einem RPI3 probiert? Ich kanns mir gut vorstellen dass es recht resourcenfressend ist, aber das würde das ganze sehr viel Attraktiver machen. Im Moment habe ich leider nicht die Zeit, das Geld und den CarPi. Werde heute mal alles installieren (again, and again Big Grin)

Gibt es denn schon eine Alpha von deinem Addon?

(11.06.2016, 22:26)PsychoMantis schrieb: Ich weiß nicht...irgendwie glaube ich bei paar Meter HDMI-Kabel nicht an einen stabilen Betrieb.
Wenn, dann würde ich RPi irgendwo neben dieser Kamera platzieren.

Beamer die in Besprechungsräumen Hängen haben teilweise mehrere Meter HDMI-Kabel dran hängen und funktionieren Prima Smile
Mal schnell gegoogled. 10 Meter HDMI-Kabel sollen laut "HDMI Licensing Organisation" Problemlos funktionieren, alles darüber hinaus müsste theoretisch mit einem Repeater verstärkt werden. (Quelle)
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: In Entwicklung: RPi-Kameramodul als Dashcam - von h0d3nt3uf3l - 19.06.2016, 09:32

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
RasPiCarProjekt